Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2

Spiele-Mythen entlarvt - Hat Michael Jackson an Sonic 3 mitgearbeitet?

Sonic 3 ist ein sehr gutes Spiel, auch die Musik ist fantastisch. Kein Wunder, denn nach Meinung vieler Fans stammt sie von Michael Jackson, dem King of Pop. Ein pauschales »Stimmt« oder »Falsch« gibt’s bei diesem Rätsel aber nicht.

von Michael Förtsch,
12.10.2017 08:00 Uhr

Hat der King of Pop an Sonic 3 mitgearbeitet?Hat der King of Pop an Sonic 3 mitgearbeitet?

Als der Krankenwagen am Ronald Reagan UCLA Medical Center in Los Angeles ankommt, ist es schon zu spät. Rettungssanitäter haben Michael Jackson eingeliefert, nachdem er in einer angemieteten Villa in Los Angeles zusammengebrochen ist.

Die Ärzte können jedoch am Nachmittag des 25. Juni 2009 nur noch den Tod feststellen. Der King of Pop ist lediglich 50 Jahre alt geworden. Entgegen ersten Gerüchten ist es kein Selbstmord. Stattdessen stirbt Jackson an einer Vergiftung durch das Narkosemittel Propofol. Sein Leibarzt hat es ihm gegen seine akute Schlaflosigkeit verabreicht - und wird dafür zwei Jahre später wegen fahrlässiger Tötung verurteilt.

Das Leben und der Tod von Michael Jackson hinterlässt nicht nur viele tief bestürzte Fans und erschütterte Bewunderer, sondern auch zahlreiche Mythen. Er lebe immer noch, behaupten Verschwörungstheoretiker - und die Suchvorschläge bei Google. Er habe in einer Sauerstoffkammer genächtigt oder sei der Vater von Sänger Bruno Mars. Aber eine der ältesten und faszinierendsten Mythen hat mit einem Videospiele zu tun - und ausnahmsweise ist sogar bekannt, wer die Legende in die Welt gesetzt hat.

Michael Jackson war in Videospiele vernarrt. Eines seiner Lieblingsspiele? Angeblich Sonic The Hedgehog. Michael Jackson war in Videospiele vernarrt. Eines seiner Lieblingsspiele? Angeblich Sonic The Hedgehog.

Spiele-Mythen entlarvt
Hier die bisherigen Teile unserer Serie, in der wir mal mehr, mal weniger bekannten Spielemythen auf den Grund gehen. Den in jeder Legende steckt immer auch ein Körnchen Wahrheit.
Mythos erstes Videospiel - Pong war nur geklaut
Mythos Pokémon-Selbstmorde - Gibt es einen Taschenmonster-Fluch?
Mythos Evermore - Das dunkle Geheimnis des NES-Rollenspiels
Mythos Super Mario Bros. 3 - Ist der Jump&Run-Klassiker nur ein Theaterstück?
Mythos viereckige Augen - Schaden Videospiele unserem Sehvermögen?
Mythos Saddam Hussein - Baute er einen Supercomputer aus PS2-Konsolen?
Mythos Modulpusten - Bringt das Anpusten von Uraltspielen wirklich etwas?
Mythos Killswitch - Das Spiel, das sich selbst zerstörte
Mythos Nude Raider - Gab es einen Nackt-Cheat für Tomb Raider?
Mythos Polybius - Der Automat, der Menschen tötete

Bekannte Rythmen

Der Brite Ben Mallinson war schon immer ein Sega- und Sonic-Fan. Als er in den 90er-Jahren zur Schule ging, sog er alles auf, was irgendwie mit dem blauen Igel zu tun hatte. Seien es die Spiele, Comics oder sogar die grausige Trickfilmreihe.

»Ich war total Sonic-verrückt«, erzählt er dem Onlinemagazin Huffington Post. Als 1994 dann Sonic The Hedgehog 3 für das Sega Mega Drive erscheint, wird es schnell zu seinem Lieblingsspiel. Nicht von ungefähr, auch heute noch ist Sonic 3 ein Höhepunkt der Reihe.

Bereits 1989 erschien Michael Jackson's Moonwalker. Darin vereitelt Jacko den teuflischen Plan von Mr. Big, der alle Kinder drogenabhängig machen will.Bereits 1989 erschien Michael Jackson's Moonwalker. Darin vereitelt Jacko den teuflischen Plan von Mr. Big, der alle Kinder drogenabhängig machen will.