Nvidia - Partner stellen Geforce GTX ein? (Update)

Laut einer Meldung von SemiAccurate wird Nvidia aus finanziellen Gründen, die angeblich keine Gewinne mehr erlauben, die Geforce GTX 260, Geforce GTX 275 und Geforce GTX 285 einstellen.

von Georg Wieselsberger,
13.10.2009 09:39 Uhr

Laut einer Meldung von SemiAccurate wird Nvidia aus finanziellen Gründen, die angeblich keinerlei Gewinne mehr erlauben, die Geforce GTX 260, Geforce GTX 275 und Geforce GTX 285 einstellen. Entsprechende »End of Life«-Mitteilungen sollen die Partner von Nvidia bereits erhalten haben. Die Geforce GTX 285 wäre demnach bereits eingestellt, die Geforce GTX 260 soll im November oder Dezember folgen und die Geforce GTX 275 habe gerade noch zwei Wochen bis zur Einstellung. Einzig die Geforce GTX 295 würde noch überleben, allerdings vermutlich auch nicht für längere Zeit.

Nvidia habe nur die Wahl, seine aktuellen Grafikchips herzustellen und mit Verlust zu verkaufen, oder den Verkauf einzustellen und so weniger Verluste zu machen. Wirklich konkurrenzfähige Karten von Nvidia sollen laut SemiAccurate nicht vor Sommer 2010 erscheinen können. Aber selbst ein halbierter Fermi-Chip sei noch zu teuer im Vergleich zu AMDs aktuellen Karten. Sollte die Meldung von SemiAccurate stimmen, überlässt Nvidia vorerst auf fast allen Feldern dem Konkurrenten AMD und dessen Grafikkarten um die Radeon HD 5870 das Feld. Schlimmer noch, sollte sich kein »Weißer Ritter« (ein finanzkräftiger Investor) oder Käufer finden, sieht SemiAccurate sogar das Ende für Nvidia nahen.

Update 8. Oktober 2009

Gegenüber heise online hat Nvidia die Behauptungen von SemiAccurate zurückgewiesen, aber gleichzeitig bestätigt, dass momentan die Nachfrage die Bestände an produzierten Grafikchips übersteigt. Herstellern wie Gigabyte, Gainward und Zotac ist nichts von der Einstellung der Geforce-GTX- Grafikkarten bekannt, während Asus keinen Kommentar zu den Gerüchten abgeben wollte. Gigabyte erwartet außerdem, dass der Lieferengpass bei der Geforce GTX 275 wohl nur bis Mitte November anhalten werde.

Damit scheint zumindest bestätigt, dass es in den nächsten Wochen schwer sein wird, aktuelle Nvidia-Karten zu kaufen. Ob in den - im Internet heiß diskutierten - Behauptungen von SemiAccurate überhaupt ein Körnchen Wahrheit steckt, wird sich zeigen müssen. Ken Brown von Nvidia unterstellt in einer E-Mail an HardOCP indirekt, dass AMD hinter den Gerüchten stecke. Es sei kein Zufall, dass SemiAccurate aussehe wie eine AMD-Werbung.

Update 12. Oktober 2009

Das Thema »Einstellung der Geforce GTX 285, GTX 275 und GTX 260« scheint wohl doch noch nicht gänzlich vom Tisch zu sein, denn wie die meist Nvidia-freundliche Webseite Fudzilla heute meldet, sehen sich mehrere Nvidia-Partner dazu gezwungen, diese Karten einzustellen.

Als Grund wird genannt, dass die Verfügbarkeit der Grafikchips seitens Nvidia »desaströs« sei. Ob dahinter eine Absicht von Nvidia steckt, um nicht auf älteren Grafikchips sitzen zu bleiben oder ob man einfach nicht genug GPUs hergestellt hat, ist unklar.

Wenn aber Nvidia-Partner ihre Geforce GTX-Karten einstellen, dürfte das den gleichen Effekt haben, den eine Einstellung seitens Nvidia hätte: ATI bleibt mit seiner DirectX-11-Generation um die Radeon HD 5870 für einige Wochen, wenn nicht sogar Monate, ohne wirkliche Konkurrenz.

Update 13. Oktober 2009

Bright Side of News hat von einigen Nvidia-Partnern eine gegenteilige Aussage erhalten. Nach deren Angaben gäbe es nach wie vor eine Massenproduktion der GT200-Grafikchips, von denen es sogar eine Refresh-Version geben soll.

Allerdings scheint es so zu sein, dass einige europäische Partner keine Grafikchips von Nvidia erhalten und die meisten davon an Grafikkarten-Hersteller in den USA gehen. Dort soll es laut BSN überhaupt keine Probleme mit der Menge an verfügbaren Nvidia-GPUs geben.

Es ist also denkbar, dass die Quelle der Meldungen bei den europäischen Partnern liegt, die zurzeit keine Grafikchips mehr erhalten. Rein aus der Luft gegriffen sind die Gerüchte aber anscheinend nicht.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen