PlayerUnknown's Battlegrounds - Über 11 Millionen Dollar Umsatz in sechs Tagen

Der »Battle Royale«-Shooter PlayerUnknown's Battlegrounds feierte am Wochenende einen äußerst erfolgreichen Launch.

von Tobias Ritter,
28.03.2017 10:06 Uhr

Playerunknown's Battlegrounds - Video-Fazit: Der neue Battle-Royale-Hit 9:09 Playerunknown's Battlegrounds - Video-Fazit: Der neue Battle-Royale-Hit

Bekannter Entwickler, beliebtes Genre - die Vorzeichen für den Early-Access-Start von PlayerUnknown's Battlegrounds standen gut. Und tatsächlich hat sich der dem »Battle Royale«-Genre zugehörige Multiplayer-Shooter an seinem ersten Wochenende erfolgreich geschlagen.

Zu den am stärksten frequentierten Zeiten tummelten sich am Release-Wochenende mehr als 67.800 Spieler gleichzeitig auf den Servern von PlayerUnknown's Battlegrounds. Dem Entwickler Bluehole Studio zufolge konnte man mit dem Spiel bisher bereits mehr als elf Millionen US-Dollar Umsatz einfahren. Zudem konnte der Shooter direkt auf den ersten Platz der Steam-Verkaufscharts klettern.

Interesse hält an

Auch das allgemeine Interesse an PlayerUnknown's Battlegrounds scheint groß zu sein: Wie das Entwicklerteam darüber hinaus bekannt gab, schauten zeitweise mehr als 150.000 Nutzer gleichzeitig die Live-Streams der Entwickler auf Twitch an.

Der aktuelle 24-Stunden-Peak der Spielerzahlen auf Steam liegt übrigens immer noch bei über 57.000. Damit liegt PlayerUnknown's Battlegrounds zwar zumindest nachts vor dem als Hauptkonkurrenten definierten H1Z1: King of the Kill. Dessen Tages-Peak-Zahlen von mehr als 100.000 gleichzeitig aktiven Spielern erreicht der Herausforderer allerdings nicht.

Playerunknown’s Battlegrounds: 8 wichtige Tipps, um zu überleben

Playerunknown’s Battlegrounds - Gameplay-Trailer zum Start der Closed-Beta 0:31 Playerunknown’s Battlegrounds - Gameplay-Trailer zum Start der Closed-Beta

Playerunknown’s Battlegrounds - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen