Die besten Spieler-Headsets : Für Multiplayer-Spiele oder bei empfindlichen Mitbewohnern sind Headsets die komfortabelste Art der Klangwiedergabe. Zudem intensivieren sie das Mittendrin-Gefühl. Für Multiplayer-Spiele oder bei empfindlichen Mitbewohnern sind Headsets die komfortabelste Art der Klangwiedergabe. Zudem intensivieren sie das Mittendrin-Gefühl.

Breitband-Internet in fast jedem Haushalt sowie mehr und mehr Online-Spiele tragen zur seit Jahren wachsenden Verbreitung von Headsets bei. Schließlich macht das Spielen mit Freunden per Teamspeak, Ventrilo oder Skype wesentlich mehr Spaß als alleine. Aber auch wer geräuschempfindliche Familienmitglieder, Mitbewohner oder Nachbarn hat, kann mit einem Headset einigen Ärger vermeiden. Jedenfalls ist die Kombination aus Kopfhörer und Mikrofon heute beliebter als je zuvor - laut unseren Umfragen spielt die Hälfte unserer Leser meist mit Headset.

Zum Thema » Creative Recon 3D im Test Quad-Core-Soundkarte für Headset-Spieler » Creative Sound Blaster Z im Test Klingt besser als Recon 3D Das Angebot an unterschiedlichen Modellen stieg aber im gleichen Maße wie die Nachfrage, und mittlerweile gibt es unzählige Modelle auf dem Markt. Das reicht von Billigvarianten für weniger als zehn Euro bis hin zu etwa 300 Euro teuren Top-Modellen.

Technisch teilen sich die Headsets dabei in zwei Gruppen ein: die mit klassischer Stereo-Bauweise (also einem Lautsprecher pro Ohr) sowie die Surround-Headsets, die mit mehreren Lautsprechern pro Ohrhörer versuchen, Raumklang zu erzeugen. Aber auch mit einem Stereo-Headset müssen Sie nicht auf Raumklang verzichten, solange Sie eine Soundkarte mit Raumklangsimulation wie beispielsweise die Creative Soundblaster Recon 3D besitzen. Viele der etwas hochwertigeren Soundkarten verwenden einen Kopfhörerverstärker, der auch aus teurern Kopfhörern mit hoher Impendanz die beste Tonqualität extrahieren kann. Außerdem verfügen manche der teureren Soundkarten, wie beispielsweise die Creative Soundblaster Z oder Creative Soundblaster ZxR , über ein Mikrofon, was die Kombination mit einem normalen Kopfhörer noch einfacher macht.

Die besten Spieler-Headsets : Einige der höherpreisigen Creative-Soundkarten verfügen über ein externes Mikrofon.

Tischmikrofon
Einige der höherpreisigen Creative-Soundkarten verfügen über ein externes Mikrofon.

Einige Headsets werden nicht über normale 3,5-Millimeter-Klinkenstecker mit der Soundkarte verbunden, sondern verfügen über eine USB-Soundkarte, die nach dem einstecken in einen USB-Port die Klangberechnung übernimmt. Bei vielen dieser Headsets ist der USB-Soundchip aber optional und Besitzer einer internen Soundkarte können diese weiterhin verwenden. Zu guter Letzt gibt es noch Headsets mit offener und geschlossener Bauweise – das bezieht sich auf die Ohrmuscheln. Bei offener Bauweise lassen diese Schall durch, sodass Sie akustisch noch etwas von Ihrer Umwelt mitbekommen, außerdem ist die Belüftung der Ohren besser als bei geschlossenen Modellen, die Umgebungsgeräusche stark dämpfen.

Eine Alternative zu Headsets besteht in der Kombination aus einem Ansteck- oder Tischmikrofon sowie einem Kopfhörer. Der Vorteil ist, dass Kopfhörer bei gleichem Preis in der Regel den besseren Klang als Headsets haben. Auf der letzten Seite dieses Artikels finden Sie einige Vorschläge.

Die besten Spieler-Headsets : In der Regel kosten Gaming-Headsets mehr als eine gleichwertige Kombination aus Kopfhörer und Ansteckmikrofon. In der Regel kosten Gaming-Headsets mehr als eine gleichwertige Kombination aus Kopfhörer und Ansteckmikrofon.