Age of Empires Online : Age of Empires Online ist nicht mehr: Microsoft hat dem Free2Play-Strategiespie zum 1. Juli 2014 endgültig den Stecker gezogen. Age of Empires Online ist nicht mehr: Microsoft hat dem Free2Play-Strategiespie zum 1. Juli 2014 endgültig den Stecker gezogen.

Im Januar 2013 kündigte Microsoft an, die Weiterentwicklung des Free2Play-Strategiespiels Age of Empires Online mit sofortiger Wirkung einzustellen. Zwar wolle man auch weiterhin noch gravierende Fehler im Spiel beheben, allerdings werde dies aufgrund einer signifikanten Verkleinerung des zuständigen Entwicklerteams deutlich länger als zuvor dauern, hieß es damals. Neue Inhalte gab es trotz einiger Ideen der Entwickler seitdem aber nicht mehr.

Und nun zog der Konzern aus Redmond endgültig den Stecker: Nachdem sich bereits damals das baldige Ende von Age of Empires Online abzeichnete, nahm Microsoft nun am 1. Juli 2014 die Server des Spiels endgültig vom Netz. Ein Schritt, der vor etwa vier Wochen erstmals offiziell angekündigt wurde.

Age of Empires Online wurde ursprünglich von Robot Entertainment entwickelt und später von Gas Powered Games übernommen. Ursprünglich ging das Free2Play-Strategiespiel 2011 an den Start. Erst im August 2013 gestand Microsofts Kevin Perry als Produzent des Titels im Rahmen der Game Developers Conference Europe in Köln einige Fehler bei der Entwicklung und Konzipierung von Age of Empires Online ein. Unter anderem kritisierte er das Geschäftsmodell als »nicht optimal«.

» Age of Empires Online im Test: Kostenfrei und Spaß dabei?

Age of Empires Online
Als Premium-Kultur wie hier die neu eingeführten Babylonier starten wir direkt auf Stufe 20 und sparen viel Zeit.