Lord of Ultima : Das Free2Play-Browserspiel Lord of Ultima wird am 12. Mai 2014 komplett eingestellt. Das Free2Play-Browserspiel Lord of Ultima wird am 12. Mai 2014 komplett eingestellt. Wie Electronic Arts im Forum von Lord of Ultima bekannt gibt, wird das Browserspiel am 12. Mai komplett eingestellt. Eine Begründung nennt der Publisher nicht. Schon letztes Jahr im Juli hatte EA das Studio Phenomic geschlossen, das für die Entwicklung des Titels verantwortlich war.

Lord of Ultima war im April 2010 mit einem Free2Play-Modell gestartet. Spielern die noch über ein Guthaben der Ingame-Währung »Play4Free Funds« verfügen, rät EA, das in den nächsten drei Monaten bis zur Schließung aufzubrauchen. Es soll keine Rückerstattungen geben.

Ab sofort sollen sich auch keine Mikrotransaktionen mehr vornehmen lassen. Und das Anlegen neuer Spiel-Accounts ist nicht mehr möglich.

Nach eigenen Angaben zieht es EA in Erwägung, den Spielfortschritt zu beschleunigen, damit auch diejenigen Spieler noch den End-Content zu Gesicht bekommen können, die in den verbleibenden drei Monaten regulär keine Chance mehr dafür hätten. Doch müsse sich erst herausstellen, »ob das machbar ist oder nicht«.

EA hat noch den Bonuscode GZFS-BKFR-LUXS-V36S veröffentlicht, mit dem jeder Spieler von Lord of Ultima vier Minister aktivieren kann, die sich in allen Welten nutzen lassen. Der Bonus gilt 90 Tage bis zur Abschaltung.

Lord of Ultima
Die Spielwelt setzt sich aus Kontinenten zusammen. In Küsten- und Flussstädten errichten wir Häfen, um zum Beispiel Piraten zu erlegen.