Ryzen 3000: Hinweise auf X590-Chipsatz für AM4-Boards

Am 7. Juli erscheinen die Ryzen-3000-CPUs, mit ihnen werden auch die ersten X570-Platinen erwartet. Hinweise deuten nun auf einen weiteren Chipsatz hin - kommt X590 für AM4 mit größerem Funktionsumfang als X570?

von Alexander Köpf,
17.06.2019 19:45 Uhr

Bios-Dateien deuten auf weiteren AMD-500er-Chipsatz hin - kommen mit X590 auch mehr PCI-Express-Lanes? (Bild: Igors Lab)Bios-Dateien deuten auf weiteren AMD-500er-Chipsatz hin - kommen mit X590 auch mehr PCI-Express-Lanes? (Bild: Igors Lab)

Die ersten Mainboards mit AMD-500er-Chipsatz für Ryzen 3000 sollen bald erscheinen und damit die nächste Generation der AM4-Plattform einläuten. Mit X570, B550 und A520 sind drei Mainstream-Chipsets bereits bekannt - die kommende HEDT-Plattform für Ryzen Threadripper 3000 soll X599 heißen.

In Bios-Dateien von Gigabyte wurden nun Hinweise auf einen weiteren Chipsatz der 500er-Reihe entdeckt - kommt mit dem X590 ein unbeschnittener Die mit maximalen PCIe-Lanes?

Hinweise in Gigabyte-X570-Bios entdeckt

Mit einem Tweet machte @1usmus erstmals auf den möglichen X590-Chipsatz aufmerksam. Die entsprechende Seite des Entwicklers des DRAM-Calculators wurde mittlerweile aber wieder von Twitter entfernt.

"AMD X590 und weitere Möglichkeiten kommen bald…;)"

Ein findiges Mitglied des ComputerBase-Forums hat den Leak mit einem X570-Bios von Gigabyte abgeglichen und bestätigt. Darin ist neben X570 explizit die Rede von X590.

Unnötige Sorge um laute X570-Boards? Lüfter drehen wohl nicht immer

Da es sich um ein AM4-Bios handelt, gilt als sicher, dass der X590 ebenfalls für AM4 gedacht ist. (Bildquelle: ComputerBase)Da es sich um ein AM4-Bios handelt, gilt als sicher, dass der X590 ebenfalls für AM4 gedacht ist. (Bildquelle: ComputerBase)

Außer dem Namen gibt es bislang kaum Konkretes. Die Vermutung liegt allerdings nahe, dass sich der X590-Chipsatz nicht nur numerisch über dem X570 einordnet - möglicherweise verfügt er auch über mehr Funktionen.

Als sicher gilt auch, dass es sich nicht um einen Chipsatz für Threadripper (TR4, X599) handelt. Das obengenannte Gigabyte-Bios ist ausdrücklich für X570 und damit für den Sockel AM4 bestimmt.

Windows 10 Mai-2019-Update macht Ryzen schneller

AMD X590 mit mehr PCIe-Lanes als X570?

Jüngsten Informationen zufolge soll der X570 im Wesentlichen dem I/O-Die der Ryzen-3000-Prozessoren entsprechen. Die Ein- und Ausgabe-Schnittstelle verfügt über 24 PCI-Express-4.0-Lanes, von denen vier für den Downlink zum Chipsatz reserviert sind. Für den Uplink zum Prozessor besitzt der X570 ebenfalls vier PCIe-Gen4-Lanes, weitere 16 können frei genutzt werden.

I/O-Die und Chipsatz basieren auf der gleichen Architektur und unterscheiden sich kaum.I/O-Die und Chipsatz basieren auf der gleichen Architektur und unterscheiden sich kaum.

Laut Computerbase könnte der X590-Chipsatz demnach auf 20 Lanes (24 minus 4) kommen. Insgesamt stünden Besitzern von Ryzen-3000-CPUs mit X590 dann 44 PCIe-4.0-Lanes (24 + 24 - 4 statt 24 + 20 - 4) zur Verfügung.

52 PCIe-Lanes mit X590 und Ryzen 9 3950X?

Offen bleibt hingegen, worauf sich @1usmus mit den Worten "[...] und weitere Möglichkeiten [...]" bezieht. Ein Hinweis darauf könnte in einer Pressemitteilung von AMD stecken, in der 44 PCIe-4.0-Lanes (CPU + AMD X570 = 28 + 16) für den Ryzen 9 3950X angegeben sind.

Demnach könnte der I/O-Die in allen anderen Matisse-CPUs (24 Lanes) möglicherweise beschnitten sein. Das wiederum würde auf weitere Chipsätze mit noch mehr PCIe-Lanes hindeuten - zusammen mit einem Ryzen 9 3950X wären so 52 PCIe-4.0-Lanes (28 + 28 - 4) möglich.

Ryzen 3000 & AMD Navi vorgestellt - Was können CPU & Grafikkarte? 12:44 Ryzen 3000 & AMD Navi vorgestellt - Was können CPU & Grafikkarte?


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen