AMD Radeon RX 600 - Gerüchte über Radeon-Projekt Zen

AMD soll laut einem Bericht an einer Radeon-RX-600-Serie arbeiten und hat dafür angeblich Entwickler aus dem CPU-Projekt Zen abgestellt.

von Georg Wieselsberger,
16.04.2018 09:33 Uhr

AMDs Zen steht bisher nur für Prozessoren.AMDs Zen steht bisher nur für Prozessoren.

Nachdem es zuletzt Gerüchte gab, laut denen die nächste GPU-Architektur von AMD mit dem Codenamen Navi nur für Mittelklasse-Grafikkarten gedacht ist und nicht schneller als die aktuellen Vega-Grafikkarten sein soll, berichtet wccftech nun über ein ganz anderes Projekt von AMD.

Nach dem Abgang von Radeon-Chef Raja Koduri übernahmen David Wang und Mike Rayfield dessen Aufgaben und haben für eine umfangreiche Umstrukturierung der Radeon Technologies Group gesorgt.

Zen-CPU-Entwickler sollen helfen

Dazu gehört laut dem Bericht auch, dass ein Zen-Team aus Entwicklern zusammengestellt wurde, dessen einzige Aufgabe es sei, die Leistung der GPU-Designs drastisch zu verbessern und mit den vorhandenen Entwickler-Teams zusammenzuarbeiten. Das soll schon im Oktober 2017 geschehen sein, nachdem der Abgang von Raja Koduri intern feststand.

Die Besonderheit am Zen-Team ist laut wccftech, dass sich darin einige der wichtigsten Entwickler befinden, die für die Zen-Architektur der erfolgreichen Ryzen-Prozessoren verantwortlich waren, die bekanntlich einen großen Leistungssprung mit sich brachte. Unter anderem sei Suzanne Plummer, die als Key Architect bei Zen mitverantwortlich war, nun eine der führenden Personen im Radeon Project Zen.

Höherer Takt, mehr Energieeffizienz

Das Projekt soll dafür sorgen, dass die bisherige Roadmap von AMD im Grafikbereich übersprungen wird. Insbesondere sollen die Taktraten kommender GPUs und deren Energieeffizienz deutlich verbessert werden. Den Startschuss für das Projekt soll AMD CEO Lisa Su persönlich gegeben und erste Resultate noch in diesem Jahr gefordert haben.

Wccftech schließt den Artikel mit dem Hinweis ab, dass die Öffentlichkeit erste Ergebnisse des neuen Radeon-Teams »deutlich früher« als 2020 zu sehen bekommen könnte. Der Wahrheitsgehalt des ganzen Berichts ohne konkrete Quellenangabe lässt sich allerdings schwer abschätzen - bislang handelt es sich dabei nur um zwar nicht völlig unplausible, aber noch unbestätigte Gerüchte.

Hardware-Tipps - Lüfterkurve für Grafikkarten erstellen 4:34 Hardware-Tipps - Lüfterkurve für Grafikkarten erstellen


Kommentare(41)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen