AMD Ryzen 2000-Serie - Offizielle Folien zu den kommenden CPUs

Nach Benchmarks eines Ryzen 5 2600 sind nun Details zum Ryzen 7 2700X aufgetaucht, dessen Taktsteigerungen noch deutlicher ausfallen sollen.

von Georg Wieselsberger,
13.03.2018 07:08 Uhr

AMDs neue Ryzen-2000-CPU takten vielleicht noch höher als gedacht.AMDs neue Ryzen-2000-CPU takten vielleicht noch höher als gedacht.

Update (13.03.18): HardOCP hat von AMD zwei Folien erhalten, auf denen die Pläne für die Ryzen-Prozessoren in den nächsten Monaten zu sehen sind. Der Start der zweiten Ryzen-Generation »Zen+« im neuen 12-Nanometer-Verfahren war bereits bekannt, im 2. Quartal 2018 folgen den Ryzen-Pro-Prozessoren mit Vega-Grafikkern für Notebooks und im 2. Halbjahr dann die speziell für Unternehmen gedachten Ryzen-Pro-Prozessoren der 2. Generation.

Auch die zweite Generation der Ryzen-Threadripper-Prozessoren wird für das zweite Halbjahr 2018 bestätigt. Hier spricht HardOCP davon, dass es erwartungsgemäß primär kleinere Erhöhungen bei den Turbo-Taktraten geben wird.

Neue AMD-CPUs 2018 Diese Folie zeigt die geplanten Pozessor-Veröffentlichungen von AMD in diesem Jahr. (Quelle: HardOCP)

Übersicht Desktop-PCs und Notebooks AMD will sowohl im Desktop-Bereich als auch im mobilen Segment weiter Fuß fassen. (Quelle: HardOCP)

Originalmeldung (04.03.18): Erst vor einigen Tagen waren Benchmarks eines Ryzen 5 2600 in Geekbench aufgetaucht, deren Ergebnisse klar über denen eines Ryzen 5 1600 lagen. Zwar waren die Resultate des Ryzen 5 2600 mit einer minimal neueren Version von Geekbench erzielt worden, doch wie stark sich das auf die Ergebnisse auswirkt, ist nicht wirklich klar. Eindeutig war jedoch, dass der neue Ryzen 5 2600 laut den ausgelesenen Informationen im Basistakt von 3,2 auf 3,4 GHz angehoben und wohl auch der Turbo-Takt von 3,6 auf 3,8 GHz beschleunigt wurde.

Details zum Ryzen 7 2700X

Nun sind laut Computerbase auch die ersten Angaben zu dem Achtkerner Ryzen 7 2700X aufgetaucht, die darauf schließen lassen, dass hier die Taktsteigerungen sogar noch höher ausfallen.

Statt den 3,4 GHz eines Ryzen 7 1700X soll der neue Prozessor im Grundtakt schon mit 3,7 GHz laufen, während der Turbo-Takt bei einem oder zwei Kernen ebenfalls um 300 MHz von 3,8 auf 4,1 GHz ansteigt. Der Turbo-Takt bei drei Kernen oder mehr ist nicht bekannt, dürfte aber dann wohl bei 3,8 oder 3,9 GHz liegen.

Ryzen 7 2800X mit 4 GHz Basis-Takt?

Wie Computerbase auf Grund der Details des Ryzen 7 2700X spekuliert, könnte das für das kommende Top-Modell Ryzen 7 2800X vielleicht sogar bedeuten, dass AMD hier durch gezielte Auswahl der besten Prozessoren die 4-GHz-Marke beim Basis-Takt erreicht. Ein echter Achtkern-Prozessor mit 16 Threads und 4,0 GHz wäre auch für die Coffee-Lake-Prozessoren von Intel, die seit ausreichender Verfügbarkeit wie der Core i7 8700K oder Core i5 8600K sehr erfolgreich sind, ein ernstzunehmender Konkurrent.

Hinweis: Inzwischen wird für den Release der Ryzen-2000-CPUs kein Ryzen 7 2800X mehr erwartet, nachdem zahlreiche authentische Informationen samt Benchmarks zu den kommenden Prozessoren im Internet aufgetaucht sind.

Besitzer eines aktuellen Mainboards mit Sockel AM4 benötigen außerdem nur ein BIOS-Upgrade, um einen der neuen Ryzen-2000-Prozessoren verwenden zu können. Die neuen AMD-CPUs sollen im April 2018 in den Handel kommen.

Ryzen 7 1800X im Test - Was leistet die neue AMD-CPU? 8:57 Ryzen 7 1800X im Test - Was leistet die neue AMD-CPU?


Kommentare(53)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen