AMD Ryzen 3000 - Erste Modelle für Notebooks angekündigt

Neue Ryzen-3000-Prozessoren von AMD bedienen zunächst nur das mobile Segment auf Basis der bereits länger genutzten »Zen+«-Fertigung in 12 Nanometern.

von Nils Raettig,
08.01.2019 07:10 Uhr

Mit neuen mobilen Prozessoren der Ryzen-3000-Reihe versucht AMD im Mobilbereich, Intel das Leben etwas schwerer zu machen.Mit neuen mobilen Prozessoren der Ryzen-3000-Reihe versucht AMD im Mobilbereich, Intel das Leben etwas schwerer zu machen.

Im Vorfeld der CES 2019 hat AMD die ersten Ryzen-3000-Prozessoren offiziell angekündigt. Es handelt sich allerdings nicht um die mit Spannung erwarteten Nachfolger der Ryzen-2000-Reihe (Code-Name »Pinnacle Ridge«) im Desktop-Bereich, sondern um neue APUs mit integrierter Grafikeinheit für Notebooks (»Picasso«).

Sie setzen genau wie die im April 2018 erschienenen 2000er-Modelle ohne integrierte GPU (Ryzen 7 2700X & Co) auf die optimierte »Zen+«-Architektur mit niedrigeren Latenzen und etwas höheren Taktraten, wogegen die kurz davor veröffentlichten Desktop-APUs Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G (»Raven Ridge«) noch die Zen-Architektur der ersten Ryzen-Generation aus dem Jahr 2017 verwenden.

Die neuen Ryzen-Modelle für das mobile Segment bieten genau wie ihre Vorgänger (Ryzen 7 2800H & Co) maximal vier Kerne und acht Threads und mindestens zwei Kerne und vier Threads bei meist nur leicht erhöhten Taktraten der CPU und der integrierten Grafikeinheit (Vega 3 bis Vega 10).

Auch die Athlon-Marke hält damit Einzug im mobilen Bereich, außerdem gibt es zwei neue Modelle der A-Reihe (28 Nanometer statt 12 Nanometer), die speziell für Chromebooks gedacht sind. Entsprechende Geräte mit Ryzen-, Athlon und A-Modellen sollen im ersten Quartal 2019 auf den Markt kommen.

Im mobilen Segment Fuß fassen konnte AMD trotz Ryzen auch 2018 nicht: Von über 2.800 im Preisvergleich bei Geizhals gelisteten Modellen haben nur 209 auf eine CPU von AMD gesetzt. Mit Blick auf die GPU sind es immerhin 463 AMD-Geräte (Intel: 1.445; Nvidia: 954). Ob sich das im kommenden Jahr ändern wird, bleibt abzuwarten.

Modell

Kerne/Threads

TDP

Taktrate

GPU

GPU-Takt

L2-Cache

Ryzen 7 3750H

4C/8T

35W

4,0/2,3 GHz

Vega 10

1.400 MHz

6 MB

Ryzen 7 3700U

4C/8T

15W

4,0/2,3 GHz

Vega 10

1.400 MHz

6 MB

Ryzen 5 3550H

4C/8T

35W

3,7/2,1 GHz

Vega 8

1.200 MHz

6 MB

Ryzen 5 3500U

4C/8T

15W

3,7/2,1 GHz

Vega 8

1.200 MHz

6 MB

Ryzen 3 3300U

4C/4T

15W

3,5/2,1 GHz

Vega 6

1.200 MHz

6 MB

Ryzen 3 3200U

2C/4T

15W

3,5/2,6 GHz

Vega 3

1.200 MHz

5 MB

Athlon 300U

2C/4T

15W

3,3/2,4 GHz

Vega 3

1.000 MHz

5 MB

A6 9220C

2C/2T

6W

2,7/1,8 GHz

R5-Reihe

720 MHz

1 MB

A4 9120C

2C/2T

6W

2,4/1,6 GHz

R4-Reihe

600 MHz

1 MB

AMD vs. Nvidia - Gelingt das Radeon-Comeback in 2019? 5:59 AMD vs. Nvidia - Gelingt das Radeon-Comeback in 2019?


Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Gamescom Together

Alle News, Videos und Spiele

Alle Infos zur gamescom

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen