Die APU (»Accelerated Processing Unit«) Ryzen 5 2400G mit integrierter Grafikeinheit von AMD für den Sockel AM4 ersetzt die CPU (»Central Processing Unit«) Ryzen 5 1400 ohne GPU. Der 2400G verfügt genau wie sein Vorgänger 1400 über vier Kerne und kann bis zu acht Threads gleichzeitig bearbeiten. Seine Taktraten liegen höher (3,6 bis 3,9 GHz statt 3,2 bis 3,4 GHz) und er unterstützt etwas schnelleren Speicher (DDR4-2933 statt DDR4-2666), dafür ist der L3-Cache aber nur 4,0 statt 8,0 MByte groß.Die Grafikeinheit basiert auf der Vega-Architektur und besitzt elf Compute Units sowie eine Taktrate von bis zu 1.250 MHz.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen