AMD Ryzen Threadripper ab 10. August - Drei CPUs inklusive Achtkerner vorgestellt

AMD hat nicht nur die Radeon RX Vega vorgestellt, sondern auch die Threadripper-Prozessoren – inklusive eines Achtkern-Modells.

von Georg Wieselsberger,
31.07.2017 07:30 Uhr

AMDs Ryzen Threadripper-CPUs wird es ab dem 10. August in drei verschiedenen Varianten zu kaufen geben.AMDs Ryzen Threadripper-CPUs wird es ab dem 10. August in drei verschiedenen Varianten zu kaufen geben.

AMD hat im Rahmen der Siggraph die neuen Threadripper-Prozessoren vorgestellt. Das Top-Modell Ryzen Threadripper 1950X bietet 16 Kerne, ist 3,4 GHz schnell und kann per Turbo 4,0 GHz erreichen. Der Preis liegt bei 999 US-Dollar.

Laut AMD kostet der Prozessor damit so viel wie ein Intel Core i9 7900X, bietet aber mehr Leistung. Der kleinere Threadripper 1920X wird mit 12 aktiven Kernen ausgeliefert, ist dafür im Basis-Takt aber 3,5 GHz schnell. Am Turbo-Takt ändert sich nichts. Der Preis ist mit 799 US-Dollar deutlich günstiger.

Ryzen Threadripper 1900X mit acht Kernen

Außerdem wird es tatsächlich den von manchen Gerüchten erwarteten Achtkerner für die X399-Mainboards von AMD geben. Der Ryzen Threadripper 1900X bietet 8 Kerne samt Hyper-Threading, ist im Basis-Takt 3,8 GHz schnell und erreicht wie die beiden anderen Modelle im Turbo-Modus 4,0 GHz. Interessant ist jedoch der Preis von 549 US-Dollar, der nur 50 US-Dollar über einem Ryzen 7 1800X liegt.

Der Threadripper 1900X kann auf einem 399X-Mainboard die vollen Vorteile dieser Plattform ausnutzen und so beispielsweise 64 PCIe-Lanes für viele Steckkarten und das Quad-Channel-Speicherinterface verwenden. Damit setzt sich AMD hier klar von Intel ab, die ihre High-End-Desktop-CPUs mit weniger Kernen in niedrigeren Preisbereichen teilweise deutlich beschneiden.

Threadripper ab 10. August 2017 im Handel

Die beiden Modelle Ryzen Threadripper 1950X und 1920X sollen ab dem 10. August erhältlich sein. Der Ryzen Threadripper 1900X soll am 31. August 2017 folgen. Vermutlich werden aber später wie bei Ryzen 7 noch andere Modelle ohne X-Kürzel vorgestellt.

Die notwendigen Mainboards mit 399X-Chipsatz soll es pünktlich zum Start von so gut wie allen bekannten Herstellern geben. Auch viele Luft- und Wasserkühlung sollen am Tag des Release bereits in passenden Versionen erhältlich sein.

Kühler für den Sockel AM4 und ältere Sockel könnten theoretisch mit entsprechenden Umrüst-Kits auch zum TR4-Sockel von Threadripper kompatibel gemacht werden. Allerdings würde hier in den meisten Fällen die Kühlfläche der Bodenplatte nicht ausreichen, da Threadripper-Prozessoren deutlich größer als Ryzen- oder FX-CPUs sind.


Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen