AMD Smart Access Memory: Top 5 Spiele, die mit SAM noch besser sind [Anzeige]

Mit AMD Smart Access Memory erhaltet ihr aus der Gaming-Kombination von AMD Ryzen 5000 CPUs und AMD Radeon RX 6000 Grafikkarten bis zu 15 Prozent mehr Leistung.

von GameStar PC ,
13.12.2021 12:43 Uhr

Prozessor und Grafikkarte arbeiten bei AMD SAM besonders gut zusammen. Prozessor und Grafikkarte arbeiten bei AMD SAM besonders gut zusammen.

Mit der richtigen AMD Hardware-Kombination könnt ihr aus eurem Gaming-PC bis zu 15 Prozent mehr Leistung herausholen. Dabei benötigt ihr einen AMD Ryzen CPU der 5000er-Serie oder ausgewählte CPUs der 3000er-Serie. Zudem müsst ihr eine AMD Radeon RX 6000 Grafikkarte verbaut haben.

Verfügt euer Gaming-PC über die Kombination aus AMD Prozessor und AMD Grafikkarte dieser Generationen, dann könnt ihr mit AMD Smart Access Memory (AMD SAM) bei einzelnen Spielen noch mehr Leistung erhalten.

So funktioniert AMD SAM: Kurz gesagt, nutzen AMD Ryzen Prozessoren dank SAM das volle Potenzial des Grafikkartenspeichers. In normalen System können die CPUs nur einen Bruchteil des Grafikspeichers nutzen, was zu einer geringeren Systemleistung führt als eigentlich möglich wäre. Dank AMD Smart Access Memory wird der Datenkanal erweitert, um das volle Potenzial des GPU-Speichers auszuschöpfen. Zudem wird die Bandbreite des PCI Express genutzt, um Engpässe zu beseiten.

Wie kann ich SAM einschalten? Um Smart Access Memory zu aktivieren, müsst ihr euch ins BIOS eures Systems begeben. Das geht normalerweise durch Drücken der Taste ENT (DEL), F2 oder F12 beim Systemstart. In der Regel werden die Tasten zum BIOS-Start auch auf dem Bildschirm angezeigt.

Im BIOS müsst ihr nun zu "Erweiterte Einstellungen" oder "Erweitertes Menü" navigieren. Das kann sich je nach BIOS etwas unterscheiden. In diesen Einstellungen müsst ihr schließlich Über 4G-Dekodierung (Above 4G Decoding) und Größenanpassung BAR-Unterstützung (Re-Size BAR Support) aktivieren.

AMD Smart Access Memory müsst ihr in eurem BIOS aktivieren. AMD Smart Access Memory müsst ihr in eurem BIOS aktivieren.

Wie erkenne ich, dass SAM funktioniert? Navigiert zum Gerätemanager im Windows und wechselt dort zu Grafikkarten. Wählt dann bei den Eigenschaften den Ressourcen-Reiter aus. An dieser Stelle sollte nun der Eintrag "Large Memory Range" zu sehen sein. Ist dies der Fall, dann ist SAM aktiviert und funktioniert.

Eine weitere Möglichkeit ist es in den Leistungsoptionen der AMD Radeon Software zu schauen. Dort gibt es unter Leistung und Tuning eine Anzeige, ob SAM aktiv ist.

In den Leistungsoptionen der AMD Radeon Software könnt ihr den SAM Status prüfen. In den Leistungsoptionen der AMD Radeon Software könnt ihr den SAM Status prüfen.

Diese Grafikkarten & Prozessoren unterstützen AMD SAM

Diese Grafikkarten unterstützen SAM:

  • AMD Radeon RX 6600
  • AMD Radeon RX 6600 XT
  • AMD Radeon RX 6700 XT
  • AMD Radeon RX 6800
  • AMD Radeon RX 6800 XT
  • AMD Radeon RX 6900 XT

Diese Prozessoren unterstützen SAM:

  • AMD Ryzen 5 5600X
  • AMD Ryzen 5 5600G
  • AMD Ryzen 7 5700G
  • AMD Ryzen 7 5800X
  • AMD Ryzen 9 5900X
  • AMD Ryzen 9 5950X
  • AMD Ryzen 3000-Serie bis auf Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G

5 Spiele, die enorm von AMD Smart Access Memory profitieren

Alle fünf Spiele, die wir euch nachfolgend vorstellen profitieren von AMD Smart Access Memory. Dabei erhaltet ihr sogar bis zu 17 Prozent mehr Leistung, wenn man auf Borderlands 3 schaut. Allgemein erwartet euch ein Sprung von mehr als zehn Prozent, was die entscheidenden FPS sein können, um auch in höheren Auflösungen ab 2K aufwärts stabil 60 FPS zu erhalten.

Assassin's Creed: Valhalla: Ubisoft schickt euch in eine großartige Open World, die im Wikinger-Setting angesiedelt ist. Euch erwarten eine dichte Atmosphäre und beeindruckende Landschaften. Zudem ist die Story so gestaltet, das euch einige Figuren über Zeit ans Herz wachsen und ihr wichtigen Entscheidungen treffen müsst. Metacritic belohnt das Spiel mit einer guten Wertung von 82 Punkten.

Total War Saga: Troy: Das Strategie-Spiel dreht sich um die Geschichte des trojanischen Krieges. Die Story vom trojanischen Pferd dürfte jeder kennen, doch drum herum gibt es noch viel mehr zu erfahren. Im GameStar-Test konnte Troy mit vielen guten Ideen überzeugen und kam zu einer guten Wertung von 79 Punkten. Vor allem positiv fällt auf, dass es im Verlauf des Spiels mehrere konkurrenzfähige Großreiche gibt.

Call of Duty: Vanguards: Schon Black Ops Cold War profitierte von AMD SAM und auch der neuste Ableger Vanguards kann diese Technik für mehr Leistung nutzen. Das Spiel selbst bekommt im GameStar-Test 82 Punkte und richtet sich an alle Shooter-Fans, die gern spektakuläres Action-Feuerwerk zünden und für die der Multiplayer der wichtigste CoD-Teil ist.

Forza Horizon 5: Es ist das Meisterwerk der Rennspiele geworden und wird mit herausragenden Wertungen überschüttet. Forza Horizon 5 bekommt auch im GameStar-Test eine satte Wertung von 90 Punkten. Bereits Horizon 4 war ein echter SAM-Profiteur und so sieht es ebenfalls beim neusten Ableger aus. Forza Horizon 5 ist für Rennspiel-Fans ein Muss und bietet launigen Fahrspaß in einer Open World, sowie über 500 Autos.

Borderlands 3: Bis zu 17 Prozent mehr Leistung durch SAM erwartet euch bei Borderlands 3. Dieser Teil der bekannten Spielereihe erfindet das Rad zwar nicht neu, macht aber fast alles besser, größer und bombastischer als die Vorgänger. Entsprechend überzeugt es im GameStar-Test mit einer sehr guten Wertung von 88 Punkten.

Hier seht ihr mögliche Leistungsvorteile bei ausgewählten Spielen. Hier seht ihr mögliche Leistungsvorteile bei ausgewählten Spielen.

Jetzt auf AMD SAM setzen & passenden GameStar PC kaufen

Ihr möchtet die Performance-Vorteile von AMD Smart Access Memory direkt nutzen? Dann solltet ihr euch den GameStar PC Ryzen 5 Special Edition 6700 XT genauer anschauen. Dieser bietet alles, was ihr braucht um SAM zu nutzen und in einer 1440p-Auflösung die aktuellsten Spiele zu spielen.

Diese Hardware erwartet euch:

  • CPU: AMD Ryzen 5 5600X
  • Kühler: BoostBoxx Liquid B240 Wasserkühlung
  • Grafikkarte: AMD Radeon RX 6700 XT
  • Mainboard: ASUS TUF B550 Plus Gaming
  • Arbeitsspeicher: 16 GB DDR4-RAM 3200 MHz Kingston FURY Beast
  • Speicherplatz: 1 TB M.2 SSD Kingston NV1
  • Gehäuse: BoostBoxx Thor, RGB Beleuchtung mit Steuerung
  • Netzteil: 600 Watt BoostBoxx Power Boost, 80 Plus Gold zertifiziert
  • Inklusive Far Cry 6 & Resident Evil: Village
GameStar PC Ryzen 5 Special Edition für 1.499 Euro