GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Seite 2: Bad Company 2 im Bildervergleich - Der Multiplayer-Shooter im Beta-Technikcheck

Die Grafikeinstellungen

Level of Detail:
Der Level of Detail bestimmt nicht nur die Anzahl der Objekte in der umittelbaren Umgebung, sondern auch die Darstellung der Bäume. Mit niedrigen LOD-Einstellungen bestehen die Bäume aus Bitmaps und werden erst bei geringer werdendem Abstand als Polygone gezeichnet.

Schatten:
Mit niedrigen Schatteneinstellungen sehen Schatten weich und verwaschen aus, in hohen Einstellungen deutlich detaillierter. Allerdings sind die extrem scharfen Schatten in hohen Einstellungen eher unrealistisch und ziehen deutlich an der Leistung, daher empfehlen wir eine niedrigere Detailsstufe.

Ambient Occlusion:
Mit Ambient Occlusion werfen Objekte differenziertere Schatten. So sieht die Beleuchtung der Steine in unserem Beispiel durch diffuseres Licht realistischer aus als ohne Ambient Occlusion. Allerdings fällt das in den schnellen Schlachten nie auf und kostet einiges an Performance. Daher unser Tipp: Abschalten!

Tipps und Tricks:

  • Profitiert von vier Rechenkernen
  • Kantenglättung überfordert die meisten Grafikkarten mit Ausnahme von Geforce GTX 200, Radeon HD 4800 und Radeon HD 5800.
  • Alle Optionen lassen sich im Spiel umstellen. Sie können also einfach testen, in welchen Einstellungen Bad Company 2 auf Ihrem System ruckelfrei läuft.
  • Teilweise bricht die Leistung kurzzeitig dramatisch ein, unabhängig von der verbauten Hardware.

2 von 2


zu den Kommentaren (60)

Kommentare(60)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.