GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Battlefield 2042 im Technik-Check: Wie gut ist die Performance der Beta?

Heute beginnt die offene Beta zu Battlefield 2042. Wir sehen uns daher einmal näher an, wie gut der Egoshooter mit Zukunftssetting läuft. Reicht euer PC?

von Alexander Köpf,
08.10.2021 07:15 Uhr

Heute startet die Open Beta zu Battlefield 2042. Heute startet die Open Beta zu Battlefield 2042.

Am 19. November 2021 erscheint Battlefield 2042. Der jüngste Ableger der erfolgreichen Shooter-Reihe von EA und des schwedischen Entwicklerstudios DICE spielt in der nahen Zukunft und inszeniert einen Krieg zwischen den USA und Russland. Derzeit ist die Beta zu Battlefield 2042 voll im Gange.

Ab heute, den 8. Oktober, sind für alle Interessierten die Tore geöffnet. Eine Gelegenheit, die wir nicht verstreichen lassen wollen, uns das Spiel aus technischer Perspektive einmal etwas genau anzuschauen. Alle Infos zur offenen Beta findet ihr hier:

Battlefield 2042 Open Beta: Alle Infos   389     13

Mehr zum Thema

Battlefield 2042 Open Beta: Alle Infos

Wie gut läuft Battlefield 2042? Hält es, was die Systemanforderungen zur offenen Beta versprechen?

So testen wir

Wir verwenden für den Technik-Check zu Battlefield 2042 unser Grafikkarten-Testsystem rund um den AMD Ryzen 9 5950X:

  • Mainboard: MSI MEG X570 ACE
  • CPU: AMD Ryzen 9 5950X
  • RAM: 32,0 GByte Corsair Vengeance RGB Pro SL @3.800 MHz
  • Speicher: 2,0 TByte Kingston KC2500 (M.2 PCIe 3.0), 2,0 TByte Kingston KC600 (SATA)
  • Gehäuse: be quiet! Dark Base Pro 900 rev. 2
  • Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 1200W
  • Kühlung: Corsair H150i RGB Pro XT
  • Tastatur und Maus: Razer Huntsman V2 Analog, Razer Viper 8K
  • Monitor: Gigabyte G27FC (1.920 x 1.080), AOC Agon AG273QXP (2.560 x 1.440), Acer Predator XB321HK (3.840 x 2.160)

Außerdem testen wir mit den folgenden Grafikkarten:

Von Nvidia kommt zudem der Geforce-Treiber 472.12 und von AMD der Radeon-Treiber 21.10.1 zum Einsatz. Als Testsequenz wählen wir einen Platz nahe des Hauptquartiers (den Mainspawn) auf der russischen Seite, um möglichst konstante und dadurch vergleichbare Bedingungen zu schaffen.

Unsere Testszene. Unsere Testszene.

Benchmarks: Grafikkarten im Vergleich

Battlefield 2042
Grafikkarten im Vergleich

  • 4K (3.840 x 2.160)
  • WQHD (2.560 x 1.440)
  • Full HD (1.920 x 1.080)
RTX 3080 Ti Nvidia
65,2
98,0
117,1
RTX 3080, Asus Rog Strix Gaming OC Nvidia
61,4
91,1
108,0
RX 6800 XT AMD
57,1
88,7
109,0
RTX 2070 Super Nvidia
34,6
57,1
73,9
RX 6600 XT, Asus Rog Strix Gaming OC AMD
22,3
52,3
70,6
GTX 1060 6GB Nvidia
2,4
17,7
34,6
  • 0,0
  • 24,0
  • 48,0
  • 72,0
  • 96,0
  • 120,0

Die empfohlenen Systemanforderungen für Battlefield 2042 sehen eine Radeon RX 6600 XT oder eine Geforce RTX 3060 vor. Am Beispiel der RX 6600 XT erkennen wir, dass der Anspruch offenbar erfüllt wurde. Die aktuell kleinste RX-6000-GPU kommt unter Full HD samt der Voreinstellung Ultra auf flüssige rund 71 Bilder pro Sekunde. Im Falle von WQHD (QHD) sind es durchschnittlich immerhin 52,3 FPS.

Nervige Bildrateneinbrüche verzeichnen wir auf allen getesteten Karten nur äußerst selten. Während mehrstündiger Spiel- und Testzeit zwei Mal, um genau zu sein. Die FPS knickten für den Bruchteil einer Sekunde um rund 30 bis 40 Prozent ein.

Battlefield 2042 spaltet die GameStar-Redaktion - fünf Redakteure, fünf Meinungen:

Battlefield 2042: Fünf verschiedene Meinungen   39     9

Mehr zum Thema

Battlefield 2042: Fünf verschiedene Meinungen

Benchmarks: Voreinstellungen im Vergleich

Für Shooter sind in der Regel 60 FPS das absolute Minimum. Viele Spieler streben nach 100 FPS oder mehr (einen entsprechenden Monitor mit hoher Bildwiederholrate vorausgesetzt). Wir sehen uns daher am Beispiel der RTX 2070 Super die verschiedenen Grafikvoreinstellungen von Battlefield 2042 etwas genauer an – was bringen sie:

Battlefield 2042
Grafik-Presets im Vergleich

  • 4K (3.840 x 2.160)
  • WQHD (2.560 x 1.440)
  • FHD (1.920 x 1.080)
Niedrig
54,4
96,6
130,0
Mittel
44,2
79,6
110,4
Hoch
38,0
66,7
85,9
Ultra
34,6
57,1
73,9
  • 0,0
  • 26,0
  • 52,0
  • 78,0
  • 104,0
  • 130,0

Die 100-FPS-Marke knacken wir in Full HD lediglich unter Verwendung der Presets Niedrig und Mittel. Battlefield 2042 sieht dann zwar nicht mehr ganz so gut aus, aber immer noch passabel. Und oftmals ergeben sich in Shootern sogar Vorteile, wenn die Fauna ein bisschen ausgedünnt ist – hier sei beispielsweise an die Büsche auf der Karte Verbogener Stahl in Battlefield 5 erinnert:

Hier der direkte Vergleich zwischen den Presets Ultra und Niedrig:

4K Niedrig 4K Niedrig
4K Ultra 4K Ultra

Wie viel Grafikspeicher verbraucht Battlefield 2042?

Die Videospeicherbelegung in Battlefield 5 fällt überschaubar aus. Die 8,0 GByte unserer RTX 2070 Super bekommen wir zu keinem Zeitpunkt voll, selbst unter 4K und der Voreinstellung Ultra nicht:

4K (3.840 x 2.160)6.600 MByte
WQHD (2.560 x 1.440)6.300 MByte
FHD (1.920 x 1.080)5.800 MByte

Ist Battlefield 2042 bereit für den Release? Dieser Frage gehen wir im folgenden GameStar-Video nach:

Ist Battlefield 2042 bereit für den Release? 21:32 Ist Battlefield 2042 bereit für den Release?

1 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (114)

Kommentare(114)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.