Battlefield 2042 Open Beta: Exakte Startzeit, Anforderungen & Early-Access-Keys

Die Open Beta von Battlefield 2042 läuft. Wir geben euch alle Infos zum Start und wie ihr teilnehmen könnt!

Battlefield 2042: 8 Minuten reines Gameplay aus der Beta 8:43 Battlefield 2042: 8 Minuten reines Gameplay aus der Beta

Battlefield 2042 erscheint nicht mehr am 22. Oktober 2021, sondern verschiebt sich um einige Wochen. Doch im Zuge einer Open Beta habt ihr schon vor dem Release die Möglichkeit, in den neuen DICE-Shooter reinzuspielen. Aber wann genau startet die Beta eigentlich und wie könnt ihr teilnehmen? Wir fassen alle aktuellen Infos zusammen!

Unser Fazit zur Beta steht bereits fest: Wir haben bereits vor dem Start einige Stunden im Spiel verbracht, Gameplay-Szenen aufgenommen und erklären hier, was die Beta über das finale Spiel aussagt:

Die Beta zeigt: BF2042 ist auf einem guten Weg   197     8

Erstmals gespielt

Die Beta zeigt: BF2042 ist auf einem guten Weg

Battlefield 2042: Alle Infos zur Beta

Beta-Termine: Start & Preload

EA und DICE haben die Open Beta nun endlich offiziell angekündigt und damit die Leaks von Tom Henderson bestätigt. Neben den Terminen und Startzeiten gibt es jetzt außerdem einen brandneuen Gameplay-Trailer und die Systemanforderungen.

Hier aber nun erst einmal die Daten der Beta (deutsche Uhrzeiten):

  • 6. Oktober 2021: Early Access der Beta ab 9 Uhr morgens
  • 8. Oktober 2021: Open Access der Beta für alle ab 11 Uhr morgens (kurzfristig verschoben)
  • 10. Oktober 2021: Ende der Beta um 9 Uhr morgens

Michi Obermeier und Phil Elsner haben die Beta bereits ausführlich zusammen gespielt, zeigen ihre Gameplay-Aufnahmen im Video und ziehen nebenbei ein erstes Fazit:

Ist Battlefield 2042 bereit für den Release? 21:32 Ist Battlefield 2042 bereit für den Release?

Anmeldung: Wie bekomme ich einen Key für Early Access?

Ab dem 8. Oktober kann jeder ganz ohne Key an der Beta teilnehmen. PC-Spieler werfen einfach über den EA-Client Origin den Download an, es fallen dafür keinerlei Kosten an. Aber wie bekommt man den Vorab-Zugang, um schon zwei Tage früher zu spielen? Dafür gibt es folgende Optionen:

  • Vorbestellen: Wer Battlefield 2042 vorab kauft (egal in welcher Edition), bekommt einen Code mit Early-Access-Zugang für die Beta. Solltet ihr euch danach gegen den Kauf entscheiden, kann man in den meisten Shops die Vorbestellung wieder stornieren. Die PC-Version gibt's zum Beispiel bei Steam, Origin, Epic und Amazon.
  • EA Play: Im Spiele-Abo von EA ist der Vorabzugang zur Battlefield-Beta bereits enthalten, ihr müsst euch dazu lediglich mit dem entsprechenden Konto bei EA einloggen und könnt den Beta-Client dann herunterladen. Eine Vorbestellung ist nicht notwendig.
  • Xbox Game Pass Ultimate: Auch in Microsofts Spiele-Abo ist der Vorabzugang zur Beta enthalten, alle Ultimate-Kunden bekommen also ebenfalls ab dem 6. Oktober Zugriff. Ob sich das Abo für euch lohnt, erfahrt ihr in unserer Liste aller Spiele im Xbox Game Pass für PC.

Technik-Check: Wie gut die Beta von Battlefield 2042 mit Blick auf die Performance läuft, lest ihr im folgenden Artikel:

BF 2042: Wie gut ist die Performance der Beta?   114     2

Mehr zum Thema

BF 2042: Wie gut ist die Performance der Beta?

Early Access zum finalen Spiel
Obwohl Battlefield 2042 am 19. November erscheint, dürfen die ersten Spieler schon am 12. November auf die Server. Dieser Early Access ist unabhängig von der Beta und steht Käufern der Gold- beziehungsweise Ultimate-Edition sowie Abonnenten von EA Play Pro offen. Mitglieder von EA Play und Xbox Game Pass erhalten ab 12. November einen 10-stündigen Trial-Zugang zur Vollversion.

Inhalt: Was bietet die Beta?

Die Beta umfasst eine Conquest-Map und vier spielbare Specialists, sowie eine Auswahl an Fahrzeugen und Waffen aus dem finalen Spiel. Enthalten sind:

Für die Beta wurden einige Systeme speziell angepasst. So ist etwa Ausrüstung bereits freigeschaltet, die in der Launch-Fassung erst erspielt werden muss, damit ihr möglichst viele Waffen, Gadgets und Vehikel testen könnt. Außerdem wird in der Beta bereits das neue Anti-Cheat-System von BF2042 aktiv sein.

Erspielte Inhalte der Beta werden explizit nicht ins finale Spiel übertragen, alle starten zum Release also auf Stufe 1 ohne Freischaltungen!

Was sagt die GameStar-Redaktion zur Beta? Wo gibt es Probleme, warum gehen die Meinungen so auseinander und macht das ganze Hoffnung auf einen runden Release? Bei GameStar Plus lest ihr, was wir denken:

5 verschiedene Meinungen zur Beta   40     9

Battlefield 2042

5 verschiedene Meinungen zur Beta

Systemanforderungen der Beta

Die Entwickler haben außerdem die Systemvoraussetzungen bekannt gegeben. Zusätzlich zu den Angaben hier wird Breitband-Internet und DirectX 12 dringend benötigt. Ob die Beta bei euch läuft, könnt ihr hier nachschauen:

MinimumEmpfohlen
OS: Windows 10 64bit OS: Windows 10 64bit
CPU: Ryzen 5 3600 / i5 6600KCPU: Ryzen 7 2700X / Core i7 4790
RAM: 8 GBRAM: 16 GB
GPU: Geforce GTX 1050 Ti / Radeon RX 560GPU: Geforce RTX 3060 / Radeon RX 6600XT
Festplatte: 100 GBFestplatte 100 GB SSD

Die Speicherplatz-Angabe bezieht sich übrigens auf das finale Spiel und nicht auf die Beta, die wesentlich kleiner ausfällt. Für den Beta-Download müsst ihr je nach Plattform etwa 20 GB Download zuzüglich Updates einrechnen.

Wie kann ich den Client herunterladen? In unserem Guide lest ihr, wie genau Download und Installation auf den verschiedenen PC-Plattformen funktionieren!

Plattformen: Wo kann ich die Beta spielen?

Wie auch das finale Spiel könnt ihr die Battlefield-Beta auf PC, PS4, PS5, Xbox One und Xbox Series X/S spielen. Auf den LastGen-Konsolen werden nur 64-Spieler-Lobbys unterstützt, auf allen anderen könnt ihr auch mit 128 Spielern zocken. Auf dem PC habt ihr die Wahl zwischen mehreren Plattformen: Steam, Origin und dem Epic Game Store.

Crossplay bestätigt: In der Beta wird es optionales Crossplay zwischen PC, Xbox Series und PlayStation 5 geben. Auch PlayStation 4 und Xbox One können zusammenspielen, da hier die Maps kleiner und Spielerzahlen geringer ausfallen.

Aber mit Einschränkungen: In der kommenden Beta werden Crossplay-Partys deaktiviert sein. Freunde auf verschiedenen Plattformen werden deshalb nicht in der Lage sein, sich in Squads zusammenzuschließen und gemeinsam zu spielen. Zum vollständigen Release von Battlefield 2042 wird dies jedoch möglich.

Cross-Progression: Wie EA bekannt gibt, werden alle Unlocks, Skins, Abzeichen und Ingame-Käufe zwischen den Plattformen übertragbar sein. Wenn ihr also eine bestimmte Waffe auf dem PC freischaltet, könnt ihr sie danach auch auf der PS5 nutzen, solange ihr mit dem gleichen EA-Account spielt. Beta-Fortschritte werden jedoch nicht ins finale Spiel übernommen.

Release und was sonst noch wichtig ist

Der Release von Battlefield 2042 ist nach einer kurzfristigen Verschiebung am 19. November 2021 geplant, Vorbesteller der Gold und Ultimate Editionen sowie EA-Play-Abonnenten dürfen bereits ein paar Tage früher ran, nämlich ab dem 12. November.

Im GameStar-Podcast spricht Shooter-Experte Fabian Siegismund mit Phil Elsner und Michael Graf ausführlich darüber, was die Beta für das finale Spiel bedeutet, ob BF2042 bereit für den Launch ist und wo die großen Stärken und Probleme liegen - hört hier direkt rein:

Link zum Podcast-Inhalt

Alles wichtige zu Battlefield: Wollt ihr euch schon jetzt optimal auf den Release von Battlefield 2042 vorbereiten, haben wir die perfekte Übersicht für euch. Im folgenden Artikel liefern wir euch alles Wissenswerte zu den Maps, Klassen, Waffen, Setting und mehr:

Alles zu Release, Maps, Klassen   326     13

Battlefield 2042

Alles zu Release, Maps, Klassen

Schaut ihr in die Beta von Battlefield 2042 rein? Oder wartet ihr lieber auf den finalen Release im November? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

zu den Kommentaren (371)

Kommentare(371)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.