GameStar-Podcast - Folge 59: Splinter Cell, Rainbow Six, Ghost Recon - die Faszination von Tom-Clancy-Spielen

Nach Call of Duty und Battlefield gibt's keine größere Militär-Marke im Gaming-Bereich als »Tom Clancy's«. Im Podcast klären wir, warum das so ist - und welchen Preis Ubisoft dafür zahlt.

von Dimitry Halley,
11.05.2019 08:00 Uhr

Wildlands machte aus der Ghost-Recon-Serie eine Open-World-Marke.Wildlands machte aus der Ghost-Recon-Serie eine Open-World-Marke.

Die Spielelandschaft befindet sich in stetigem Wandel. Franchises, die vor 15 Jahren noch zu den ganze Großen gehörten, spielen heutzutage häufig keine Rolle mehr. Die Ära der Lucasarts-Perlen ist lange vorbei, Prince of Persia und Medal of Honor ruhen in Frieden, von Crysis oder Left 4 Dead haben wir ewig nichts gehört. Doch Tom-Clancy-Spiele sind heute populärer denn je.

Rainbow Six: Siege knackte 2018 die 30-Millionen-Spielermarke, begeistert seit Jahren Fans von Taktik-Multiplayern. Ghost Recon: Wildlands startete 2017 als erfolgreichstes Spiel überhaupt, mit Ghost Recon: Breakpoint steht für 2019 ein Nachfolger an. Und Splinter Cell ... gut, Splinter Cell ruht leider seit 2013, bleibt aber in den Herzen der Stealth-Fans lebendwig wie eh und je (und taucht in Wildlands ja zumindest auf).

Splinter Cell, The Division, Rainbow Six - Wie Tom Clancy eine Action-Generation prägte PLUS 12:44 Splinter Cell, The Division, Rainbow Six - Wie Tom Clancy eine Action-Generation prägte

The Division 2 zeigt ebenfalls 2019, wie ein erfolgreicher Loot-Shooter auszusehen hat. Und darüber hinaus gab es über die Jahre ja noch diverse andere Tom-Clancy-Projekte, die zumindest interessante Ansätze vertraten. Beispielsweise Endwar mit seiner Sprachsteuerung. Oder das Kampfjet-Karussell HAWX, das trotz moderatem Erfolg sogar eine Fortsetzung bekam.

Kurzum: Tom-Clancy-Spiele sind ein Ding. Und das seit Jahrzehnten. Im Podcast klären wir, warum Ubisofts Militärmarken genre-übergreifend solche Erfolge erringen, was sie so faszinierend macht. Gleichzeitig gehen wir auf die Schwächen der Marke ein und blicken auf die Kehrseite der Medaille. Denn die Langlebigkeit von Rainbow Six und Ghost Recon wird natürlich durch einen Preis erkauft: Vielen Fans fehlen Dinge, die die Klassiker einst so besonders machten.

Zur Übersicht: Alle Episoden des GameStar-Podcasts

Den GameStar-Podcast gibt es auch auf iTunes, Spotify und Stitcher. Wir freuen uns über jeden Kommentar und jede positive Bewertung. Weil jede zweite Podcast-Episode für GameStar Plus erscheint, gibt es zudem einen RSS-Feed für Plus-User, mit dem ihr alle Folgen auf euer Smartphone laden könnt. Den regulären RSS-Feed ohne Plus-Folgen findet ihr hier.

Mehr zum Thema

Unser Tom-Clancy-Report: Alles, was man über Tom Clancy, Red Storm und ihre Spiele wissen muss
Ghost Recon: Breakpoint: Was das neueste Tom-Clancy-Spiel besonders machen will
Wir vermissen Splinter Cell! Unser wehmütiger Podcast zu Stealth-Games

Tom-Clancy-Spiele - Alle Titel mit Tom-Clancy-Lizenz vorgestellt ansehen

Tom Clancy's Endwar - Test-Video 5:39 Tom Clancy's Endwar - Test-Video


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen