Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2
3

Legendäre Studios: Red Storm - Teil 1: Die Spiele der Patrioten

Ein Schriftsteller und ein U-Boot-Kapitän gründen ein Spielestudio – und wir blicken zurück auf die Zeit, als noch Tom Clancy drin war, wo »Tom Clancy« draufstand.

von Heinrich Lenhardt,
13.03.2019 08:00 Uhr

Tom Clancy (Mitte) gründet mit Red Storm ein legendäres Entwicklerstudio, das Hits wie Ghost Recon sowie Rainbow Six produziert - und damit den Grundstein für moderne Ubisoft-Spiele von Splinter Cell bis The Division legt.Tom Clancy (Mitte) gründet mit Red Storm ein legendäres Entwicklerstudio, das Hits wie Ghost Recon sowie Rainbow Six produziert - und damit den Grundstein für moderne Ubisoft-Spiele von Splinter Cell bis The Division legt.

Der Spiele-Beiname »Tom Clancy's« stand mal für U-Boote, CIA-Agenten und den Kalten Krieg, heute fungiert er allgemein als Sinnbild für realistisch angehauchte Szenarien sowie Teamwork mit Tiefgang. Denn der Clancy-Lizenznehmer Ubisoft hat den 2013 verstorbenen Bestsellerautor längst zur Dachmarke umgemodelt, unter der man bei Studios in aller Welt entwickelte Spiele vermarktet.

Mit dem Nebeneffekt, dass die meisten davon - von Splinter Cell bis The Division 2 - rein gar nichts mit Tom Clancys literarischem Werk zu tun haben. Ganz anders war es in den wilden Anfangsjahren des ursprünglichen Clancy-Studios Red Storm Entertainment, einer Ära der Wagnisse und großen Egos.

1996 wird die Idee der Antiterror-Truppe namens Rainbow geboren, die parallel als PC-Spiel und Roman gedeiht. Dass es überhaupt zu dieser Konstellation kommt, liegt nicht zuletzt an einem Action-Adventure, dessen 3D-Engine auch ein Stück Filmgeschichte mitgeschrieben hat.

Video: Wie wurde Rainbow Six: Siege so erfolgreich? (GameStar Plus)

Splinter Cell, The Division, Rainbow Six - Wie Tom Clancy eine Action-Generation prägte PLUS 12:44 Splinter Cell, The Division, Rainbow Six - Wie Tom Clancy eine Action-Generation prägte

Dieser Artikel erschien ursprünglich im Januar 2016. Zum Release von The Division 2 haben wir ihn aktualisiert und neu veröffentlicht.

Im zweiten Teil unseres Tom-Clancy-Reports begleiten wir die schwere Geburt von Rainbow Six, das sich jedoch als wichtigstes Red-Storm-Spiel überhaupt entpuppen wird. Außerdem gehen wir auf Tauchgang - und sprechen mit dem ehemaligen U-Bootkapitän Doug Littlejohns über seine Zeit als Spieleentwickler.

Kolonie der feuchten Augen

Tom Clancy ist in den Achtzigern nicht nur erfolgreicher Autor, sondern liebt auch Spiele - genauer gesagt: strategische Tabletop-Epen wie die Marine- und Luftwaffensimulation »Harpoon«, mit der er Schlachtszenarien für seinen Roman »Red Storm Rising« (dt.: »Im Sturm«) ausprobiert. Seinen Mac-Computer nutzt er hingegen vornehmlich zum Bücherschreiben, nicht zum Zocken.

Bis er 1988 die Besprechung eines neuartigen Action-Adventures namens The Colony liest, das Mindscape gerade für den Mac veröffentlicht hat. Clancy interessiert sich für die erzählerischen Möglichkeiten des Mediums und findet die 3D-Schauplätze interessant, bald gerät er in den Bann der Spielwelt. The Colony hat für seine Zeit eindrucksvolle ausgefüllte Polygongrafik und eine subtile Erzählweise: Invasoren aus einer anderen Dimension haben eine menschliche Kolonie entvölkert, durch das Lesen hinterlassener Notizen erfährt der Spieler mehr über die Handlung.

Gamescom Together

Alle News, Videos und Spiele

Alle Infos zur gamescom

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen