Adventskalender 2019

GameStar-Podcast - Plus-Folge 60: Modern Warfare & Gaming-Kontroversen - Wie weit dürfen Spiele gehen?

In Spielen geht's nicht immer nur um Spaß. Viele wagen sich an heikle Themen. Mal will man damit etwas aussagen. Mal provozieren. Wir diskutieren über gute und problematische Fälle.

von Dimitry Halley,
01.06.2019 08:00 Uhr

Call of Duty: Modern Warfare ist beileibe nicht das einzige Spiel mit kontroversen Inhalten. Call of Duty: Modern Warfare ist beileibe nicht das einzige Spiel mit kontroversen Inhalten.

Wenn die Menschheit nie Grenzen überschritten hätte, würden wir wahrscheinlich heute noch in Höhlen hocken und Beeren vom Stängel knabbern. Grenzüberschreitungen sind wichtig. Auch für ein Medium. Viele der besten Filme, Bücher, Comics und Serien zeichnen sich dadurch aus, dass sie Konventionen aufbrechen, etwas Radikales wagen und gelegentlich auch weh tun. Warum sollte das nicht auch für Spiele gelten?

Ja, im Gaming geht es vielen Spielern vordergründig um Spaß. Aber das bedeutet nicht, dass es keine interaktiven Geschichten gibt, die wirklich provokante Schritte wagen. Sich mit heiklen Themen beschäftigen. Und idealerweise gerade die Interaktivität nutzen, um auf neue Art und Weise künstlerische Aussagen zu tätigen. Spec Ops: The Line ist nur deshalb so beklemmend, weil es sich um ein Spiel handelt, in dem wir Walker und Co. steuern.

Gleichwohl nutzen andere Spiele heikle Themen bloß zur Provokation. Anlässlich der jüngsten Ankündigung von Call of Duty: Modern Warfare, das ebenfalls mit sehr heiklen Szenen enthüllt wurde, diskutieren Michael Graf, Dimitry Halley und Peter Bathge im GameStar-Podcast über gute, problematische und geschmacklose Kontroverse in unserem Lieblingsmedium. Und wir sind natürlich neugierig, was ihr darüber denkt.

Wie immer könnt ihr euch die Folge über den Player direkt anhören oder per Klick auf den blauen Button herunterladen. Falls das nicht direkt klappt, probiert mal Rechtsklick und »Ziel speichern unter«. Alternativ greift ihr auf unseren grandiosen RSS-Feed zurück.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen