Geforce GTX 1660 - Release steht bevor, Preis & Specs

Immer mehr spricht dafür, dass Nvidias neue Geforce GTX 1660 am Donnerstag 14. März 2019 erscheint. Im Gegensatz zur GTX 1660 Ti soll sie GDDR5-Speicher verwenden.

von Nils Raettig,
11.03.2019 15:35 Uhr

Auf Videocardz.com sind drei verschiedene MSI-Modelle der GTX 1660 zu sehen, auch das Release-Datum und technische Daten werden dort genannt.Auf Videocardz.com sind drei verschiedene MSI-Modelle der GTX 1660 zu sehen, auch das Release-Datum und technische Daten werden dort genannt.

Update, 14.03.2019: Die Geforce GTX 1660 ist inzwischen erschienen, die im Vorfeld vermuteten technischen Daten bestätigen sich. Mehr dazu lest ihr in unserem Test der Gigabyte Geforce GTX 1060 Gaming OC 6G.

Es ist längst ein offenes Geheimnis, dass Nvidia nach der ersten Turing-Karte mit »GTX«- statt »RTX«-Kürzel in Form der Geforce GTX 1660 Ti weitere GTX-Modelle nachreichen wird. Dazu zählt auch die GTX 1660 ohne »Ti«-Zusatz, die laut Videocardz.com am kommenden Donnerstag, den 14.03.2019 erscheinen wird.

Der bereits vor knapp zwei Wochen die Runde machende Release-Termin am 15.03. verschiebt sich demnach nur minimal. Eine offizielle Bestätigung der damals für die GTX 1660 genannten technischen Daten gibt es zwar noch nicht, Videocardz bekräftigt sie aber erneut und zeigt Bilder von drei verschiedenen 1660-Modellen von MSI.

Sollten sich die plausibel klingenden Angaben bestätigen, würde sich die GTX 1660 von dem Modell mit »Ti«-Zusatz durch weniger Shader-Einheiten, GDDR5- statt GDDR6-Speicher und niedrigere Speichertaktraten unterscheiden. Die speziellen Raytracing- und Tensor-Cores sind den RTX-Modellen vorbehalten.

RX-590-Niveau für knapp 200 Euro?

Genau wie im Falle der GTX 1660 Ti wird es vermutlich auch von der GTX 1660 nur Custom-Desgins von Herstellern und kein Referenz-Design von Nvidia geben.Genau wie im Falle der GTX 1660 Ti wird es vermutlich auch von der GTX 1660 nur Custom-Desgins von Herstellern und kein Referenz-Design von Nvidia geben.

Die Taktrate der GTX 1660 befindet sich voraussichtlich in einem sehr ähnlichen Bereich wie im Falle der GTX 1660 Ti (siehe auch die Tabelle unten). Die Speichermenge (6,0 GByte) und das Speicher-Interface (192 Bit) sollen identisch sein.

Als Preis gibt Videocardz 219 US-Dollar an, während die GTX 1660 Ti in Vergleichsportalen momentan ab etwa 260 Euro zu haben ist. Für die GTX 1660 ist demnach mit Euro-Preisen im Bereich von 200 Euro zu rechnen, zumindest eine gewisse Zeit nach dem Release.

In unserem Test der GTX 1660 Ti ordnet sie sich ungefähr auf dem Niveau der Geforce GTX 1070 und der Radeon RX Vega 56 ein. Für die GTX 1660 rechnen wir deshalb mit einer Leistung im Bereich der Radeon RX 590 beziehungsweise ein Stück oberhalb der Geforce GTX 1060.

GTX 1660*

GTX 1660 Ti

GTX 1060

GTX 1070

Grafikchip

TU116

TU116

GP106

GP104

Chiptakt

1.530 / 1.785 MHz

1.500 / 1.770 MHz

1.506 / 1.708 MHz

1.607 / 1.733 MHz

Shader

1.408

1.536

1.280

2.560

RT- / Tensor-Kerne

- / -

- / -

- / -

- / -

Fertigung

12 nm

12 nm

16 nm

16 nm

VRAM

6 GByte GDDR5

6 GByte GDDR6

6 GByte GDDR5

8 GByte GDDR5

Speichertakt (effektiv)

8 GHz

12 GHz

8 GHz

10 GHz

Speicherinterface

192 Bit

192 Bit

192 Bit

256 Bit

Preis

219 US-Dollar

ab 260 Euro

ab 200 Euro

ca. 300 Euro
(vereinzelt im Abverkauf)

* nicht offiziell bestätigt

Nvidia Geforce GTX 1660 Ti im Test - Die beste Grafikkarte für 300 Euro? 10:33 Nvidia Geforce GTX 1660 Ti im Test - Die beste Grafikkarte für 300 Euro?


Kommentare(55)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen