GOG Tipp - Das schnellste Rollenspiel der Welt?

GOG hat eine Angebotswoche (bis zum 28. Februar), in der für Dimi vor allem ein Titel heraussticht. Obwohl er eigentlich furchtbar ist (also der Titel, nicht Dimi).

von Dimitry Halley,
21.02.2017 15:08 Uhr

Heute gibt's mal einen Gog-Tipp. Der Vorteil: Kein DRM. Juhu! Heute gibt's mal einen Gog-Tipp. Der Vorteil: Kein DRM. Juhu!

Manchmal ärgert man sich als Spielejournalist über den Namen bestimmter Spiele. Da können Sie jeden meiner Kollegen fragen: Wer hier häufiger Videotexte in der Tonkabine einspricht, der hat sich mit Sicherheit mal über einen furchtbaren Zungenbrecher aufgeregt. Maurice stolpert über Hearthstone, Elena über Chivalry: Medieval Warfare, mit The Frozen Throne wollen wir gar nicht erst anfangen und ich bin auch ein bisschen bockig auf Romance of the Three Kingdoms XIII.

Aber gut, da handelt es sich um Spiele, bei denen wir die Zunge nicht rund genug für die richtige Aussprache bekommen. Noch ärgerlicher sind Titel, bei denen man schlicht nicht weiß, wie sie korrekt auszusprechen sind. Ein solches Spiel ist Ys.

Zwar habe ich mich mittlerweile schlau gemacht, aber in jüngeren Tagen war's mir immer peinlich zuzugeben, dass ich Probleme habe, das Ding ordentlich zu betiteln. Ich war schließlich der einzige, der es kannte. Heißt das Spiel jetzt »Üss« oder »Wiz« oder »Wais« oder »Iss«? Für Neugierige: Man nennt das Spiel »Iehs«, also mit langem I.

Gut, haben wir das aus dem Weg geräumt. Jetzt hindert mich nichts mehr daran, ausführlich über Ys zu sprechen - und das will ich zur Genüge tun, denn Ys ist eines der besten Action-Rollenspiele japanischer Machart, die ich je gespielt habe. Und ein meisterhaftes Beispiel, wie der richtige Rhythmus aus einem an sich guten Rollenspiel eine unvergessliche Erfahrung machen kann.

Hier geht's zum Ys-Angebot auf Gog

Kleine Warnung: Ich breche hier eine sehr persönliche Lanze für Ys, weil ich es für ein sträflich unterschätztes und übersehens Spiel halte. Wenn Sie gar nichts mit Japano-Rollenspielen anfangen können, werden Sie natürlich auch hier Kritikpunkte finden. Ys ist kein Big-Budget-Gigant wie Diablo oder Final Fantasy, sondern ein günstiger Ritt für Neugierige, die mal eine andere Art Rollenspiel ausprobieren wollen.

Ein Action-Spiel ohne Schlagtaste?

Der Fairness halber muss man einräumen: Allzu viele bekannte Action-Rollenspiele hat's in den letzten Jahre im japanischen Sektor auch nicht gegeben. Hier im Westen wird das Genre von Diablo, Path of Exile und Co. dominiert - den asiatischen Genre-Nachbarn bleibt da kaum mehr als eine Nische. Aber sei's drum, die besetzt Ys nämlich ganz hervorragend.

Link zum externen Inhalt

Das Spielprinzip lässt sich im Kern sehr schnell erklären: In Ys schlüpft man in die Rolle eines Helden, der auszieht, um Monster zu vermöbeln und Unschuldige zu retten. Meist spielt man den Rotschopf Adol Christin - und die Kämpfe sind in den ersten Ys-Teilen sogar so simpel, dass man nur schräg in die Gegner reinrennen muss, um erfolgreiche Treffer zu landen.

Es gibt nicht mal eine Schlag-Taste! Ja, ist es denn die Möglichkeit? Ys spart sich jeden Schnickschnack und bietet dafür das rasanteste Rollenspiel,das ich kenne. Aber das ist nur einer der Gründe, warum die Serie so viel Spaß macht. Bevor ich auf das »Warum« genauer eingehe, hier eine kleine Einordnung, weil ich von »Ys-Teilen« im Plural gesprochen habe: Bei Gog gibt es insgesamt fünf Ys-Spiele in vier Paketen.

  • Ys 1 & 2 Chronicles+ enthält die aufgehübschte Neuauflage der allerersten Ys-Spiele aus den Jahren 1987 und 1988. Die Pixel-Optik gilt heute zwar wieder als salonfähig, allerdings merkt man bei diesen beiden Spielen den Zahn der Zeit am meisten. Aber dafür bekommt man für 4 Euro auch beide Spiele in einem Paket.
  • Ys Origin (hier der Gog-Trailer) ist ein Prequel zu den ersten Ys-Spielen und der einzige Titel in dieser Aufzählung, der keine Neuauflage eines Klassikers darstellt. Origin erschien 2012, bietet drei spielbare Figuren, drei verschiedene Geschichten und ein direktes Kampfsystem mit Special-Moves, echten Schlagtasten und verschiedenen Waffen. Ich weiß, klingt alles nach Action-Standard, aber die knallharte Hatz durch einen gigantischen Turm hat mich vor allem mit ihrer Story und ihrem knackigen Schwierigkeitsgrad begeistert. Man sollte dem für 5 Euro eine Chance geben.
  • Ys: The Oath in Felghana (hier der Gog-Trailer) heißt die Neuauflage des dritten Ys-Spiels von 1989. Der Klassiker von damals spielte sich in 2D-Seitenansicht ab, das Remake setzt hingegen auf eine ähnliche Perspektive wie Diablo 3 und spielt sich genauso flott wie Ys Origin.
  • Bei Ys 6: The Ark of Napishtim (hier der Gog-Trailer) darf jetzt jeder selbst raten, welchen Ys-Klassiker es auf moderne Systeme portiert. Auf dem PC muss man aktuell leider mit einer Lücke leben, weil Teil 4 und 5 nach wie vor nicht erhältlich sind. Aber dafür bekommt man mit Ys 6 das spielerisch beste Ys des Gog-Angebots.

Warum sollte mich das interessieren?

Ys ist eine Reise, die man nicht vergisst. Auch wenn die ersten beiden Teile nicht mal eine Schlagtaste haben - ich verspreche Ihnen, Sie werden stolz wie ein Olympia-Sieger sein, wenn Sie Ys Chronicles auf hohem Schwierigkeitsgrad gestemmt haben. Ich halte in meinem privaten Steam-Account quasi nie Screenshots fest, aber mein finales Inventar von Ys gehört zu den seltenen Ausnahmen. Und das sagt doch was aus. Hier der Beweis:

Mein ganzer Stolz in Ys. Mein ganzer Stolz in Ys.

Ys hat kein Loot-System wie Diablo, keine Skill-Bäume wie Path of Exile, stattdessen bietet es eine eher kompakte Spielerfahrung, die sich trotzdem wie ein episches Abenteuer anfühlt. Als Held Adol renne ich durch eine abwechslungsreiche Fantasy-Welt und knabbere mich von Boss zu Boss. Soundtrack, Rhythmus und Kampfsystem bilden eine adrenalingeladene Einheit, die man erlebt haben muss.

Alle Ys-Teile haben diese eine Tugend gemeinsam: Ihre treibende Geschwindigkeit, den Flow der Heldenreise, der einen die Zeit vergessen lässt. Immer geht es voran - nur noch dieses Monster, nur noch dieser Dungeon, nur noch dieses Upgrade.

Link zum externen Inhalt

Ys: Das schnellste Rollenspiel überhaupt?

Wer Adol Christin vom unerfahrenen Jüngling zum einem unbesiegbaren Götterschlächter levelt, dem keine Bedrohung der Welt mehr die Stirn bieten kann, der baut eine unheimlich emotionale Bindung zum Ys-Kosmos auf. Es gibt wenige Spiele, die Rhythmus so perfektionieren wie Ys (klar, abseits von Rhythmus-Spielen).

Ys ist eine dieser Serien, bei der sie nach dem Abspann seufzend vor dem Bildschirm hocken, weil sie jetzt bereits nostalgisch zurückblicken auf all die Stunden in dieser magischen Welt. Oh, und dass die Story trotz der simplen Gameplay-Prämisse eine spannende Welt erschafft, kann man bei dem tempo-reichen Abenteuer schnell mal aus dem Blick verlieren.

Ich weiß, Ys sieht im ersten Anschein nicht spektakulär aus. Ich weiß, viele Leser hier finden Japano-Spiele doof. Aber wenn Sie zu den aufgeschlosseneren Spielern gehören: Geben Sie der Serie eine Chance. Es erwartet Sie ein unvergesslicher Ritt.

Link zum externen Inhalt

Link zum externen Inhalt


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.