Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: GTA Online: Wieso Singleplayer-Content nach Cayo Perico deutlich wichtiger wird

Fazit der Redaktion

Valentin Aschenbrenner
@valivarlow

So sehr ich mich einen dicken Singleplayer-DLC für GTA 5 wie zu Zeiten von GTA 4: The Lost and the Damned oder The Ballad of Gay Tony wünsche: Rockstars aktueller Umgang mit neuen Singleplayer-Inhalten für GTA Online ist ein Kompromiss, den ich gerne eingehe. Denn GTA Online spiele ich so gut wie jeden Tag. Bisher musste ich mir aber die Zeit meistens mit den immergleichen Kontakt- oder Import/Export-Missionen vertreiben, sollten meine Freunde (unverschämterweise) gerade Besseres zu tun haben.

Mit dem Cayo-Perico-Update kann ich jetzt sogar solo heisten. Oder aber etwas Vorarbeit leisten, bis sich mein Team wieder zusammengefunden hat - nicht unähnlich zu den Doomsday- oder Diamond-Casino-Raubüberfallen. Umso mehr freut es mich, dass Rockstar auf diesem Prinzip aufsattelt und die Idee 2021 hoffentlich noch sehr viel mehr weiter denkt.

Und wer weiß: Auf lange Sicht könnten wir damit vielleicht auch endlich mal wieder richtige Story-DLCs für die Singleplayer-Kampagnen von Spielen wie Red Dead Redemption 2 oder Grand Theft Auto 5 bekommen. Fest steht, dass die Fans Inhalte dieser Art mit offenen Armen empfangen würden. Und dass Rockstar in Bezug auf Single- und Multiplayer nicht länger in Schwarz und Weiß denkt, hat der Entwickler schon in den letzten Jahren bewiesen. Jetzt und in Zukunft das beste aus beiden Welten zu vereinen, wäre für mich der nächste logische Schritt.

2 von 2


zu den Kommentaren (61)

Kommentare(61)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.