Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2

Half-Life: Alyx lässt mich die Welt ganz neu entdecken

Gerade hat er erst mit VR angefangen, jetzt stürzt sich Sascha schon auf Half-Life: Alyx. Kann das als VR-Neuling gutgehen? Und macht das überhaupt Spaß, wenn einem Half-Life eigentlich egal ist? Ein Penzhorn-Spielbericht.

von Sascha Penzhorn,
17.09.2020 05:00 Uhr

VR-Neuling Sascha Penzhorn spielt zum ersten Mal Half-Life: Alyx. Story? Nebensache! Es sind die kleinen Dinge, die faszinieren. VR-Neuling Sascha Penzhorn spielt zum ersten Mal Half-Life: Alyx. Story? Nebensache! Es sind die kleinen Dinge, die faszinieren.

Ei sowas! Gehört denn so ein aktueller Titel in einen Gaming-Virgin-Artikel? Na klar!

So habe ich bisher nie irgendein Half-Life durchgespielt und bin nebenher noch ziemlicher VR-Noob. Damit gehöre ich eindeutig nicht zur Zielgruppe für dieses Spiel, aber das hat für mich bisher nie ein Hindernis dargestellt. Alyx ist derzeit das wohl beste Spiel seiner Art, das alles Vergleichbare in den Schatten stellt. Ein absolutes Muss, an dem kein Weg vorbeiführt.

So oder so ähnlich habe ich es zumindest wiederholt gelesen, auch hier auf GameStar.de – also probiere ich das jetzt einfach mal aus. Wie schlimm kann’s schon werden?

Sascha Penzhorn spielt Shooter fast ausschließlich im Multiplayer - darum ist ihm die Story von Half-Life auch völlig egal, ein mögliches Half-Life 3 absolut uninteressant. Als er neulich in VR-Games eingestiegen ist, hatte er Alyx darum auch gar nicht auf dem Schirm. Ursprünglich war es seine Freundin Claire, die ein paar Trailer und Gameplay-Videos zum Spiel angeschaut hatte, die unbedingt mal Alyx ausprobieren wollte. Doch weil sie einfach nicht über ihre Motion Sickness hinwegkommt, opferte er sich bereitwillig für sie und spielt nun an ihrer Stelle.

Ich hasse SteamVR

Meine Oculus Rift S kam mit einem ziemlich coolen Home-Screen. Dort habe ich ein schönes Zimmer eingerichtet, alles nett dekoriert und verwende das Teil manchmal spaßeshalber als virtuellen Desktop, wenn ich einfach nur eine Weile auf YouTube rumgammeln oder mich über unsere Foren ärgern will.

Für Alyx muss ich SteamVR installieren. SteamVR Home ist wie Oculus Home, nur dass du kein Geld hast und dein Oculus Home beim Penny kaufst. Andere Spiele in meiner Steam-Bibliothek kann ich problemlos ohne diese grausame Software starten, aber hier besteht Steam auf eine Installation. Okay, da muss ich jetzt durch.

City 17 sieht unglaublich gut aus. Ich könnte problemlos den ganzen Tag auf meinem Balkon stehen und die Aussicht genießen. City 17 sieht unglaublich gut aus. Ich könnte problemlos den ganzen Tag auf meinem Balkon stehen und die Aussicht genießen.