Ich hasse Survivalspiele, verliebe mich aber gerade in Valheim

Natalie war sich sicher: Mit diesem Steam-Hit wird sie nichts anfangen können. Doch Valheim überzeugte bereits nach wenigen Augenblicken und könnte das perfekte Survivalspiel für Survival-Muffel sein.

von Natalie Schermann,
17.02.2021 05:00 Uhr

Valheim überzeugt Millionen von Spielern bereits im Early Access. Auch GameStar-Redakteurin Natalie ist dem Steam-Hit verfallen - und das, obwohl sie eigentlich keine Survivalspiele mag. Valheim überzeugt Millionen von Spielern bereits im Early Access. Auch GameStar-Redakteurin Natalie ist dem Steam-Hit verfallen - und das, obwohl sie eigentlich keine Survivalspiele mag.

Oh, nicht schon wieder ein Survivalspiel!

Das war mein erster Gedanke, als Valheim in den vergangenen zwei Wochen wie im Sturm die Steam-Verkaufscharts eroberte und Millionen von Spielern in seinen Bann zog. Das Genre der Survivalspiele gehört allerdings nicht zu meinen Favoriten. Häufig habe ich das Gefühl, dass die Spiele zu viel von mir verlangen. Der Spielspaß geht so nach nur wenigen Stunden flöten.

In Valheim habe ich zunächst aus reinen Arbeitsgründen reingespielt. Doch ehe ich mich versah, waren mehrere Stunden vergangen und ich begann, für das Wikinger-Erkundungsspiel zu schwärmen. Denn mit Valheim gelingt dem schwedischen Entwickler Iron Gate Studios all das, was mich an anderen Survivalspielen stört. Valheim könnte daher auch ein Geheimtipp für alle sein, die eigentlich nichts mit dem Genre anfangen können.

Die Autorin
Natalie Schermann mag Survivalspiele einfach nicht. Obwohl diese mit ihrem spannenden Setting locken, vergeht die Lust bereits nach wenigen Stunden. Ob im Koop oder alleine: Das Überleben frustriert, fühlt sich unfair an, und besonders das Crafting lenkt von Story und Welterkundung ab. Dass sie nun so viel Spaß mit Valheim hat, hätte Natalie niemals gedacht.

Problemzone Survivalspiele

Wenn sich eine Lara Croft in den Zwischensequenzen des Tomb-Raider-Reboots die Augen aus dem Kopf weint, nachdem sie zum ersten Mal einen Menschen getötet hat, wenige Sekunden später aber wieder durch den Dschungel läuft und ihre Feinde beseitigt, ohne auch nur mit der Wimper zu zucken, kann ich über diese Ungereimtheit hinwegsehen.