Intel Core i9 9900K - Mainboard-Hersteller tricksen bei der Turbo-Dauer

Der Intel Core i9 9900K ist nicht auf allen Mainboards gleich schnell und verbraucht auch unterschiedlich viel Energie – weil die Hersteller tricksen.

von Georg Wieselsberger,
08.11.2018 08:14 Uhr

Der Core i9 9900K wird auf fast keinem Mainboard innerhalb der Spezifikationen betrieben.Der Core i9 9900K wird auf fast keinem Mainboard innerhalb der Spezifikationen betrieben.

Normalerweise gibt Intel mit Angaben wie der TDP und anderen Spezifikationen den Mainboard-Herstellern klare Vorgaben, an die sich diese meistens halten, um einen stabilen Betrieb zu ermöglichen. Nutzer können natürlich selbst bei vielen Einstellungen Änderungen vornehmen, doch Probleme gehen dann auf ihre eigene Kappe. Beim Intel Core i9 9900K ist Gamers Nexus jedoch aufgefallen, dass der gleiche Prozessor ohne besondere Einstellungen auf verschiedenen Z390-Mainboards eine merkbar unterschiedliche Leistung bietet und auch der Energieverbrauch anders ist.

Wie die Analyse mit mehreren Benchmarks zeigt, halten sich die Mainboard-Hersteller in diesem Fall einfach nicht an die Vorgaben von Intel, insbesondere bei der Dauer, die für den Turbo-Modus verwendet werden darf. Das bedeutet, dass die Hauptplatinen den Prozessor nicht nur für kurze Zeit höher takten, sondern deutlich länger und teilweise sogar dauerhaft. Das sorgt dann natürlich auch für einen höheren Stromverbrauch.

Die besten Prozessoren für Spieler

Intel gibt eine TDP von 95 Watt an, aber so gut wie jeder Test des Prozessors bestätigte, dass diese Angabe weit übertroffen wird. Nun sieht es so aus, als sei das nicht von Intel, sondern durch die Mainboard-Hersteller verursacht, die sich durch längere Turbo-Phasen in Benchmarks einen Vorteil verschaffen wollen. Gamers Nexus konnte auch belegen, dass der Verbrauch des Core i9 9900K tatsächlich innerhalb der TDP liegen kann, wenn sich Mainboard-Hersteller an Intels Vorgaben halten würden.

Am anderen Ende liegt ein MSI Godlike, dass mit dem Feature Enhanced Turbo sogar 192 Watt auf der 12V-Schiene zieht. Auch wenn sich bis auf einen Hersteller (Asus mit dem Maximus XI Hero und hier auch nur bei einer bestimmten Einstellung) niemand an die Vorgaben von Intel hält, sieht Gamers Nexus trotzdem Intel in der Pflicht. Dann sei die TDP für die Praxis einfach zu niedrig gewählt oder Intel müsse eben besser dafür sorgen, dass die Vorgaben eingehalten werden.

CPU-Vergleich mit RTX 2080 Ti - Core i9 9900K vs. Core i7 8700K vs. Ryzen 7 2700X

Intel Core i9 9900K im Test - Achtkern-CPU am Limit 10:00 Intel Core i9 9900K im Test - Achtkern-CPU am Limit


Kommentare(78)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen