Krypto-Mining - Goldrausch ist vorbei, GPU-Markt stabilisiert sich

Eine aktuelle Marktforschungsstudie zeigt, dass der Goldrausch beim Krypto-Mining vorbei ist. Der Markt für Grafikkarten stabilisiert sich mittlerweile.

von Sara Petzold,
04.09.2018 13:25 Uhr

Laut JPR ist der Boom durch Schürfen von Kryptowährungen jetzt endgültig am Ende angekommen.Laut JPR ist der Boom durch Schürfen von Kryptowährungen jetzt endgültig am Ende angekommen.

Was sich bereits seit einigen Wochen nach der Veröffentlichung aktueller Quartalszahlen von Nvidia und AMD angekündigt hat, bestätigt jetzt eine aktuelle Marktforschungsstudie von Jon Peddie Research (via ComputerBase): Der Goldrausch des Krypto-Minings ist vorbei und dem GPU-Markt steht die lang erwartete Stabilisierung bevor.

Kryptowährungen und Mining - Was ist das und wie funktioniert es?

Laut JPR schrumpft der GPU-Markt im zweiten Quartal 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 4,9 Prozent, während GPU-Lieferungen um 1,5 Prozent sinken. Besonders hart trifft es dabei AMD, die bei ausgelieferten GPUs einen Verlust von 12,28 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2018 hinnehmen müssen. Bei Nvidia liegt dieser Wert bei 7,49 Prozent, wohingegen Intel um 2,62 Prozent zulegt.

Die Analysten von JPR halten außerdem fest, dass der PC-Markt sich langsam stabilisiere. Die Zeit, in denen AIBs, also herkömmliche Grafikkarten, für das Krypto-Mining zum Einsatz kommen, sei vorbei. Konkret betreffen die sinkenden Verkaufszahlen Desktop-PCs mit sechs Prozent etwas mehr als Notebooks mit fünf Prozent.

Spiele-Mythen entlarvt - Schaden Videospiele den Augen?

Demgegenüber vergrößert sich der gesamte PC-Markt im zweiten Quartal 2018 gegenüber dem Vorjahr um 2,04 Prozent und gegenüber dem ersten Quartal 2018 um 1,9 Prozent. Daraus erklärt sich schließlich auch der zunehmende Marktanteil von Intel auf Kosten von Nvidia und AMD.

Grafikkarten-Kaufberatung - Unsere sechs Tipps helfen euch beim Kauf einer neuen Grafikkarte 5:49 Grafikkarten-Kaufberatung - Unsere sechs Tipps helfen euch beim Kauf einer neuen Grafikkarte


Kommentare(46)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen