Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Mainboards für AMDs FX-Prozessoren - Chipsätze im Überblick

AMD 990X

Mainboards mit 990X-Chipsatz gibt es derzeit nur sehr wenige. Hinsichtlich Grafikkartenunterstützung geht AMD mit diesem Chipsatz einen Schritt in Richtung Oberklassse, da er gleichzeitig zwei PCIe-Slots mit immerhin acht PCIe-Leitungen (»Lanes«) versorgen kann. So nutzen Sie auf einem Mainboard mit 990X-Chipsatz auch zwei Grafikkarten parallel ohne merkliche Leistungseinbußen. Im Gegensatz zum AMD-970-Chipsatz beherrscht der AMD 990X zudem bei fast allen Mainboards neben AMDs Crossfire auch Nvidias SLI zur Koppelung von zwei Gefoerce-Karten – die günstigeren AMD-970-Mainboards verzichten meist auf SLI-Unterstützung. Zusätzliche eSATA- und eine größere Anzahl an USB3.0- und SATA3-Schnittstellen unterscheiden die AMD-990X-Mittelklasse zudem von den AMD-970-Einsteigerboards. Allerdings sind für ein 990X-Mainboard bereits bos zu 150 Euro fällig – in diesen Preisregionen setzen die meisten Mainboard-Hersteller dann aber gleich auf den nur wenig teureren AMD-990FX-Chipsatz.

AMD 990FX

Der 990FX-Chipsatz eignet sich am besten für Mainboards der Oberklasse. Dank insgesamt 42 verfügbaren PCIe-Lanes unterstützen AMD-990FX-Mainboards bis zu vier PCI-E-x16-Slots und ermöglichen damit den Parallelbetrieb von bis zu vier Grafikkarten. Das Mainboard spricht diese dann zwar nur mit 8 Lanes an, was aber in der Regel zu keinen Leistungseinbußen gegenüber vollen 16 Lanes führt. Ein entsprechendes 990FX-Board kostet mit voller Ausstattung meistens 200 Euro und teils sogar mehr. Dafür werden die meisten Boards mit 990FX-Chipsatz aber auch den Ansprüchen von Enthusiasten gerecht. Denn neben den angesprochenen vier Grafikkartenslots bieten die Oberklasse-Boards alle wünschenswerten Schnitttstellen-Standards wie SATA3, USB 3.0 oder eSATA im Überfluss an. Dazu kommen meist enorm viele Tuning-Optionen im (UEFI-)Bios, Software-Tools für die Steuerung des PC unter Windows und vieles mehr. Dazu gibt es in der Regel eigens designte, leistungsfähige Kühlsysteme , um höhere Stabilität bei Übertaktungsvorgängen zu gewährleisten.

AMD Bulldozer - Mainboards mit AMD 990FX-Chipsatz ansehen

2 von 2


zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.