Fan macht Minecraft zum MMO: Tausende Spieler ohne Lag in einer Welt

Dank der Mammoth Mod sollen in Minecraft bald riesige Events mit tausenden Spielern möglich sein.

von Stephanie Schlottag,
07.09.2021 13:35 Uhr

Beim Stresstest läuft die Mammoth-Mod auch mit 1.000 Charakteren flüssig. Bild: worldql.com Beim Stresstest läuft die Mammoth-Mod auch mit 1.000 Charakteren flüssig. Bild: worldql.com

Ihr kennt es vielleicht: Wenn sich zu viele Spieler zusammen in einer Minecraft-Welt tummeln, wird das Spiel irgendwann zur Diashow. Das liegt vor allem daran, dass die Standard-Server-Software für Minecraft auf einen CPU-Kern beschränkt ist. Die meisten selbst gehosteten Server haben daher Probleme, mehr als 200 Spielern gleichzeitig zu managen.

Mehrere tausend Leute, die ohne Lags zusammenspielen, das ist bisher also kaum möglich. Eine neue Mod soll genau das aber bald schaffen!

Das steckt hinter dem Mammut-Projekt

Die Mod nennt sich WorldQL / Mammoth und stammt von einem Minecraft-Fan namens Jackson Roberts, der sich während des Corona-Lockdowns gelangweilt hat. Da kam ihm ein neues Projekt in den Sinn: Es wäre doch cool, wenn mehrere tausend Spieler gleichzeitig auf einem einzigen Server aktiv sein könnten.

Minecraft - Was vom Bauboom übrig blieb   19     20

Mehr zum Thema

Minecraft - Was vom Bauboom übrig blieb

Erster Versuch: Dazu testete er zunächst folgende Methode: Roberts teilte eine Minecraft-Welt in mehrere Abschnitte auf, von denen jeder auf einem eigenen Server gehostet wurde. Die Übergänge wurden miteinander synchronisiert, damit man zum Beispiel mit einem Pferd über die unsichtbaren Grenzen reiten konnte. Das klappe einigermaßen, wies aber diverse Schwächen auf, zum Beispiel beim Massen-PvP. Deshalb wurde diese Methode wieder verworfen.

So funktioniert es jetzt: Der Weltstatus wird in einer zentralen Datenbank gespeichert: WorldQL. Die wiederum versorgt mehrere Server gleichzeitig mit Informationen, etwa zum Standort aller Spieler - in Echtzeit, sodass keine Lags auftreten. Auch Blöcke werden synchronisiert, ihr könnt also zusammen bauen. Das könnte auch riesigen Minecraft-Projekten wie dem Nachbau von ganz Mittelerde zu Gute kommen:

Minecraft Mittelerde nach 10 Jahren   4     4

Mehr zum Thema

Minecraft Mittelerde nach 10 Jahren

Streng genommen sind die Spieler also nicht alle auf dem gleichen Server unterwegs, können aber trotzdem gemeinsam spielen. Die komplette Architektur der Mammoth-Mod ist noch um einiges komplexer als hier beschrieben. Alles darüber könnt ihr hier in Roberts Blog nachlesen.

Eine Linux-Version soll schon am 7. oder 8. September veröffentlicht werden. Allerdings wird noch weiter an der Mod gearbeitet, zum Beispiel wird der Code aktuell aufgeräumt.

Das passiert gerade noch bei Minecraft: Das große Update 1.18 mit dem zweiten Teil von Caves & Cliffs steht vor der Tür. Ihr könnt bereits jetzt einen ersten Snapshot davon spielen.

zu den Kommentaren (22)

Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.