So viel Power wie 32 RTX 3080: Spezieller Mining-Rechner vorgestellt

Der Bitmain Antminer E9 ist speziell auf das Minen der Kryptowährung Ethereum ausgelegt und soll die Performance von 32 Nvidia Geforce RTX 3080 erbringen.

von Alexander Köpf,
25.04.2021 12:00 Uhr

Die Kryptowährungen befinden sich allgemein auf Rekordkurs. Zwar hat Bitcoin in den letzten Tagen einen leichten Abschwung erfahren, Ethereum kratzt aber weiterhin an seiner Bestmarke. Was das anbelangt, sieht es für uns Spieler vorerst also nicht nach einer Entlastung auf dem Grafikkartenmarkt aus.

Für etwas Abhilfe soll nun der Antminer E9 vom chinesischen Hersteller Bitmain sorgen. Laut einem kurzen YouTube-Video (unten eingebettet) soll der ASIC-Rechner die Kryptomining-Power von ganzen 32 Nvidia Geforce RTX 3080 respektive 25 RTX 3090 erbringen - und dabei deutlich weniger kosten.

ASIC steht für application-specific integrated circuit, zu deutsch: anwendungsspezifische integrierte Schaltung. Im Gegensatz zu frei programmierbaren Schaltungen können ASIC-Maschinen nur eine spezielle Funktion ausführen. Das macht sie wiederum besonders effizient.

Doch kann sich damit die Situation auf dem Grafikkartenmarkt wirklich entspannen oder ist das nur ein Tropfen auf dem heißen Stein?

Link zum YouTube-Inhalt

Der Antminer E9 kommt laut dem Video auf eine Hash-Rate von 3,0 GH/s - ausgesprochen: drei Milliarden Hashes pro Sekunde. Einzelne Grafikkarten werden dagegen in Millionen Hashes pro Sekunde (MH/s) gemessen:

So erreicht die RTX 3080 in etwa 94 MH/s, die RTX 3090 rund 120 MH/s. Nvidias speziell auf das Schürfen von Kryptowährungen zugeschnittene CMP 30HX kommt auf 26 MH/s - hiervon bräuchte es demnach 115 Stück, um den Antminer E9 zu ersetzen.

32 Jahre alter Game Boy als Mining-Lösung   21     4

Mehr zum Thema

32 Jahre alter Game Boy als Mining-Lösung

Was kostet der Antminer E9 im Vergleich?

Wccftech und Toms Hardware gehen davon aus, dass der Antminer E9 mindestens 20.000 US-Dollar kosten wird. Selbst 30.000 US-Dollar sollen nicht unrealistisch sein. Auf der Webseite des Herstellers wird das Gerät indes noch nicht geführt.

  • Die günstigste RTX 3080 kostet laut Geizhals.de aktuell 2.100 Euro. 32 davon kämen auf 67.200 Euro.
  • Die günstigste RTX 3090 fängt dem Preisvergleichsportal zufolge bei rund 2.700 Euro an, was bei 25 Stück 67.500 Euro entspräche.

Es ist zwar davon auszugehen, dass Miner durch den Ankauf größerer Stückzahlen entsprechende Ermäßigungen erhalten, dennoch dürfte der Antminer E9 das deutlich bessere Angebot darstellen.

Kann der Antminer eine Entlastung für Spieler sein?

Wenn er in ausreichenden Stückzahlen hergestellt werden kann, könnte der Antminer E9 durchaus für etwas Entlastung auf dem Grafikkartenmarkt sorgen. Allerdings haben vergleichbare Geräte wie beispielsweise der Linzhi Phoenix mit Blick auf die aktuelle Lage offenbar nicht viel zur Entlastung beigetragen.

Unser Fazit lautet daher: Es wird wohl nur ein Tropfen auf dem heißen Stein sein - aber wir lassen uns allzu gerne eines Besseren belehren.

Die wahren Gründe für die Hardware-Knappheit 26:05 Die wahren Gründe für die Hardware-Knappheit

Kryptominer sind allerdings nicht alleine schuld an der aktuell schwierigen Situation. Was sonst noch zur Hardware-Knappheit beiträgt, erfahrt ihr im oben eingebetteten Video.

zu den Kommentaren (70)

Kommentare(70)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.