Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Seite 4: MSI GX70H - Schnelle Radeon HD 8970M trifft lahmen AMD-Prozessor

Fazit

Nils Raettig: Das MSI GX70H hinterlässt im Test einen gemischten Eindruck, vor allem aus Spielersicht. Es fällt allen positiven Aspekten wie der Anschlussvielfalt, dem guten TN-Panel oder der sehr ordentlichen Akkulaufzeit zum Trotz schwer, sich nicht über die brachliegende Leistung der Radeon HD 8970M zu ärgern. Der Vergleich mit der Kombination aus Intel Core i7 plus HD 8970M zeigt ja deutlich, wie stark der AMD-Prozessor A10 5750M die Radeon HD 8970M limitiert und wieviel mehr 3D-Leistung mit dem Grafikchip möglich wäre. Diese zusätzliche Leistung gibt es allerdings nicht für die 1.300 Euro, die das MSI-Notebook momentan ungefähr kostet – gut aufeinander abgestimmte Prozessor- und Grafikkartenleistung sieht trotzdem anders aus.

Aus meiner Sicht ist es daher sinnvoller, einen höheren Preis in Kauf zu nehmen und der HD 8970M dafür einen schnelleren Prozessor zur Seite zu stellen. Das G750JW von Asus ist eine mögliche Alternative. Es kostet zwar etwa 100 Euro mehr als das MSI GX70H, dafür liefert es aber eine ähnlich gute Spieleleistung, dazu deutlich mehr Leistung in CPU-lastigen Anwendungen dank Intel Core i7 4700MQ. Und das alles bei niedriger Lautstärke und deutlich längerer Akkulaufzeit unter Last. Oder Sie greifen zum 1.600 Euro teuren MSI GT70H mit Geforce GTX 770M und Core i7 4700MQ, dass dem GX70H in nahezu allen Benchmarks deutlich überlegen ist.

» MSI GX70H im Preisvergleich
» ASUS G750JW im Preisvergleich
» MSI GT70H im Preisvergleich

MSI GX70H - Bilder ansehen

4 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (10)

Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.