Netflix verschickt fünf Milliardste Verleih-Disc

Neben der viel bekannteren Streaming-Sparte verleiht Neflix seit über zwei Jahrzehnten optische Datenträger - nun wurde eine besondere Marke geknackt.

von Alexander Köpf,
28.08.2019 20:07 Uhr

In Deutschland sind die schicken Päckchen von DVD Netflix kaum bekannt, denn der Dienst wird nur in den USA angeboten. (Bildquelle: AP Photo/Paul Sakuma) In Deutschland sind die schicken Päckchen von DVD Netflix kaum bekannt, denn der Dienst wird nur in den USA angeboten. (Bildquelle: AP Photo/Paul Sakuma)

Netflix zählt zu den bekanntesten und größten Streaming-Diensten der Welt. Gegründet wurde das Unternehmen aber als Online-Videothek zum postalischen Versand von Filmen auf DVD - in Deutschland ist das jedoch kaum bekannt.

Und Netflix hat den Video-Verleih bislang nicht aufgegeben. Seit nunmehr über 21 Jahren verschicken die Kalifornier Datenträger innerhalb der Vereinigten Staaten. Am 26. August 2019 feierte »DVD Netflix« nun ein besonderes Jubiläum: die fünf Milliardste Disc wurde verschickt (via Variety).

Vom DVD-Verleih zum Streaming-Riesen

Dass man in Deutschland nur sehr wenig über die Entstehung und den Werdegang von Netflix weiß, ist kaum verwunderlich, denn das Streaming-Portal expandierte erst 2012 nach Europa. Der deutschsprachige Raum wurde gar erst 2014 erschlossen.

Amazon Prime startet eigenes VR-Angebot für Oculus und Samsung Gear VR

Netflix wurde am 29. August 1997 in Los Gatos/Kalifornien gegründet. Netflix wurde am 29. August 1997 in Los Gatos/Kalifornien gegründet.

Gegründet wurde Netflix aber bereits 1997 von Marc Randolph und Reed Hastings als Online-DVD-Verleih. Nutzer konnten damals aus einem Sortiment von 925 Filmen wählen, die sie dann per Post zugesandt bekamen.

Im Gegensatz zu normalen Videotheken und anderen Online-Angeboten stach Netflix jedoch laut Wikipedia mit einem Alleinstellungsmerkmal heraus: bei verspäteter Rückgabe wurden keine Gebühren erhoben. Aus diesem Marketing-Konzept erwuchs 1999 ein wegweisendes Flatrate-Modell - bis 2007 wurden so eine Milliarde Discs verschickt.

Disney+ soll trotz 4K Streaming auf vier Geräte nicht halb so viel kosten wie Netflix

Seit 2007 bietet Netflix seine Inhalte auf Abruf an. Seit 2007 bietet Netflix seine Inhalte auf Abruf an.

Im selben Jahr wurde die Vertriebsstruktur um Video on Demand erweitert. Seither verliert die klassische Online-Videothek zunehmend an Bedeutung: 2011 zählte der Verleih-Service noch 14 Millionen Abonnenten, im zweiten Quartal 2019 waren es nur noch 2,4 Millionen.

Im Vergleich zu den aktuell 151 Millionen Kunden des Streaming-Dienstes scheint das zwar sehr wenig, jedoch ist der Verleih von DVDs respektive Blu-rays mit einer vierteljährlichen Gewinnausweisung von 46 Millionen US-Dollar immer noch lukrativ - auch wenn die Produktion einzelner Netflix-Serien mittlerweile teils mehr kostet.

Neu auf Netflix im September 2019 - Die Film- und Serien-Neuheiten des Monats

Fünf Milliarden

Vielleicht spielt aber auch ein bisschen Nostalgie in die Entscheidung, den althergebrachten Dienst noch nicht einzustellen. Am Firmensitz in Los Gatos zumindest feierten am vergangenen Montag Mitarbeiter von DVD Netflix den fünf Milliardsten verliehenen Datenträger.

Dabei handelte es sich im Übrigen um den erst kürzlich in den Kinos gelaufenen Film »Rocketman«. Die Biografie ist aktuell nur auf Disc erhältlich, das Streaming-Portal bietet ihn noch nicht an.


Kommentare(34)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen