New World: Warum es nicht nur einen Grund für die defekten Grafikkarten gibt

Die Kollegen von igor'sLab bieten zwei mögliche Erklärungen für die defekten Grafikkarten. Und beide treffen anscheinend zu.

von Alexander Köpf,
26.07.2021 08:02 Uhr

Update vom 26. Juli 2021: Derzeit verdichten sich die Hinweise darauf, dass die defekten High-End-Grafikkarten in Zusammenhang mit der Closed Beta zu New World nicht an einer einzelnen Ursache festzumachen sind. Das geht aus einem aktuellen Video von Igor Wallossek (igor'sLab) hervor.

Demnach seien die defekten Modelle des Herstellers EVGA tatsächlich auf einen Fehler in der Lüftersteuerung zurückzuführen (Erklärung #1: EVGA ist das Probelm).

Karten anderer Boardpartner ebenso wie Modelle von AMD hingegen hätten Schäden aufgrund eines unzureichenden Monitoring-Chips respektive eines nicht bereits im Grafikkartentreiber implementierten FPS-Limits erlitten (Erklärung #2: Nvidia ist das Problem). Das ganze Video könnt ihr euch hier ansehen:

Link zum YouTube-Inhalt

Originalmeldung vom 23. Juli 2021: Seit knapp drei Tagen ist die Closed Beta von New World im Gange. Und beinahe ebenso lange beschäftigt die Hardware-Redaktionen dieser Welt ein Thema:

Die defekten Grafikkarten in Zusammenhang mit Amazons Fantasy-MMO. Genauer gesagt, sollen vor allem High-End-Modelle, davon wiederum RTX 3090 und insbesondere Karten von EVGA betroffen sein. Als Ursache hierfür wird immer wieder eine zu hohe FPS-Zahl im Menü von New World angeführt.

Amazon hat sich zu den Problemen mittlerweile geäußert und weist die Schuld von sich. Dennoch wurde ein Patch ausgerollt, der die Bildrate im Menü begrenzt. Im kurzen Check konnten wir eine deutlich gesunkene Auslastung der GPU bestätigen.

Redakteur Nils Raettig findet daher, dass sich Amazon nicht so leicht aus der Verantwortung ziehen darf:

Kolume: RTX-Drama um New World   305     14

Mehr zum Thema

Kolume: RTX-Drama um New World

Doch können hohe FPS im Menü wirklich der Grund für eine defekte Grafikkarte sein? Sollten bei »gesunder« Hardware nicht entsprechende Begrenzer greifen? Die Hardware-Experten von igor'sLab liefern dazu zwei mögliche Erklärungen:

Erklärung #1: EVGA ist das Problem

Der renommierte deutsche Hardware-Spezialist Igor Wallossek hat sich dem Problem angenommen. Seiner Einschätzung nach liegt die Schuld ganz klar und ausschließlich bei Hersteller EVGA. Demnach soll es sich um ein »Design-Problem« bestimmter Modelle handeln:

Konkret will Igor in Erfahrung gebracht haben, dass der »Fan Control IC«, also der Chip zur Lüftersteuerung, in einigen Fällen komplett ausgefallen sein soll. Nicht die eigentliche GPU oder die Spannungsversorgung sei daher der Grund, warum die Grafikkarten kein Bild mehr ausgeben, sondern schlicht der durchgebrannte Fan Control IC.

Da im Netz aber nicht nur von kaputten RTX 3090 von EVGA berichtet wird, zieht igor'sLab noch eine weitere Möglichkeit in Betracht:

Erklärung #2: Nvidia ist das Problem

Für igors'Lab-Autor Xaver Amberger ist die plausibelste Erklärung für das Grafikkartensterben folgende: Moderne Beschleuniger verfügen über eigene Minitoring-Schaltungen, die Spitzen in der Stromstärke und Leistungsaufnahme verhindern sollen. Dabei sei entscheidend, in welchen Abständen die Messungen durchgeführt werden.

Amberger zufolge scheint es, als könnten die Sensoren nicht fein genug auflösen und die Spikes daher nicht erkennen. Das wiederum führe möglicherweise dazu, dass die GPU zu viel Leistung aufnimmt und in der Folge einen Defekt erleidet. Die Grenze scheine bei einer Millisekunde respektive 1.000 Bildern pro Sekunde zu liegen.

Nun spiele es keine Rolle, ob Boardpartner zusätzliche Sicherungen einbauen, die vielleicht ebenfalls nicht greifen, weil alle Designs Nvidia vorgelegt und abgenommen werden müssen.

Es gibt noch keinen Schuldigen

Der wichtigste Punkt bei dieser Diskussion ist jedoch, dass es schlicht noch keine endgültigen Antworten auf die Schuldfrage gibt: Die Erklärungen von igor'sLab wirken zwar plausibel, aber es sind letztlich auch nicht mehr als bloße Theorien.

Dazu ist die Datenlage unklar: Wie viele Grafikkarten sind überhaupt in Zusammenhang mit New World ausgefallen, von welchen Herstellern und unter welchen Umständen exakt? Auf all diese Fragen müssen erst noch Antworten gefunden werden. Wir halten euch über den Stand der Entwicklung auf dem Laufenden!

New World angespielt: Wer Spaß mit dem MMO haben wird - und wer nicht   64     24

Mehr zum Thema

New World angespielt: Wer Spaß mit dem MMO haben wird - und wer nicht

Was meint ihr? Wer trägt Schuld an den defekten Grafikkarten: Amazon, Nvidia oder seine Boardpartner? Schreibt es gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (126)

Kommentare(126)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.