Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Nvidia Geforce GTX 570 - Günstiger und immer noch sehr schnell

Spieleleistung

Im Test der Geforce GTX 570 kam unser etabliertes Grafikkarten-Testsystem zum Einsatz. Als Radeon-Treiber haben wir unter Windows 7 Ultimate 64 Bit den Catalyst 10.11 installiert, die Geforce-Karten nutzten die aktuellen stabilen Dateien 263.09, die GTX 570 eine Vorabversion desselben Treibers. Der Benchmark-Parcours besteht aus den DirectX-11-Spielen Battleforge und Colin McRae: Dirt 2 sowie zusätzlich den DirectX-10-Titeln Crysis, Far Cry 2 und H.A.W.X.. Außerdem prüfen wir die Tesselation-Leistung mit dem Heaven-Benchmark von Unigine.

Benchmarks

In unseren Benchmark-Tests ohne Kantenglättung übertrifft die 350 Euro teure Geforce GTX 570 das nur zehn Monate alte, ehemalige Topmodell Geforce GTX 480 (ebenfalls ab 350 Euro zu haben) mit durchschnittlich 79,0 zu 69,4 fps deutlich, was vor allem auf die höheren Taktfrequenzen der GTX 570 zurückzuführen ist, da beide Platinen gleich viel Shader- und Textur-Einheiten besitzen. Etwa elf Prozent schneller als die GTX 570 sind nur die GTX 580 und die Radeon HD 5970, die mit 97,2 respektive 97,7 fps in den Benchmarks ohne Bildverbesserungen praktisch gleich auf liegen. Allerdings ist bereits die GTX 570 Verschwendung, wenn Sie keine Kantenglättung (AA) und anisotrope Texturfilterung (AF) aktivieren -- dafür reicht auch eine Platine der 150-Euro-Klasse.

Benchmarks 4xAA/8xAF

Auch in den Benchmarks mit vierfacher Kantenglättung und achtfacher anisotroper Texturfilterung kann die Geforce GTX 570 die GTX 480 mit im Schnitt 71,4 zu 67,7 fps schlagen und liegt spürbar hinter der gut 15 Prozent schnelleren Geforce GTX 580 (82,6 fps), aber nur knapp hinter der Radeon HD 5970 (75,5 fps). Allerdings schrumpft der Vorsprung zur GTX 480 im Vergleich zu den Benchmarks ohne aktivierte Bildverbesserungen etwas zusammen. Denn das breitere 384-Bit-Speicher-Interface der GTX 480 gegenüber der GTX 570 mit 320 Bit kommt in diesen Einstellungen vor allem in hohen Auflösungen stärker zum Tragen, was die schnellere Taktung der GTX 570 nicht immer ausgleichen kann. In der 30-Zoll-Auflösung 2560x1600 mit 4x AA/8x AF liegen Geforce GTX 480 und GTX 570 praktisch gleichauf, in der extrem anspruchsvollen Maximal-Einstellung von Crysis wird die GTX 570 dann sogar knapp von der GTX 480 geschlagen (18,2 zu 20,6 fps).

2 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (44)

Kommentare(44)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.