Plus-Folge 97: Die zwei Gesichter von Assassin's Creed Valhalla

Assassin's Creed sammelt weltweit hohe Wertungen ein und wird viel gespielt, wir hingegen fanden es enttäuschend. Woher kommt dieser Gegensatz?

von Michael Graf, Dimitry Halley, Peter Bathge,
14.11.2020 08:00 Uhr

Assassin's Creed Valhalla hat zwei Gesichter, je nachdem, mit welchen Erwartungen man an das Spiel herangeht. Assassin's Creed Valhalla hat zwei Gesichter, je nachdem, mit welchen Erwartungen man an das Spiel herangeht.

Während Assassin's Creed Valhalla weltweit 80er- und sogar 90er-Wertungen einfährt und viele Spieler es sehr mögen, gehen manche Tester - darunter GameStar, GamePro und der Youtuber Skillup - härter mit den Open-World-Wikingern ins Gericht.

Wie kann das sein? Überlappen sich hier zwei Paralleluniversen mit völlig unterschiedlichen Assassin's Creeds? Okay, könnte sein, allerdings gibt es naheliegendere Erklärungen für die Meinungsschere.

Welche genau, das besprechen unsere Tester Dimi und Peter im Podcast mit Wikinger-Noob Micha, der dafür viel zu viele Stunden im Vorgänger Assassin's Creed Odyssey versenkt hat.

Übersicht: Alle Folgen des GameStar-Podcasts
Dabei darf man nicht vergessen: Assassin's Creed Valhalla hat eine fantastische Spielwelt, die regelrecht Atmosphäre blutet. Das kann und muss man loben. Zugleich schafft es das Spiel in unseren Augen aber nicht, diese Welt mit sinnhaftem Gameplay oder einer guten Story zu füllen.

Was »sinnhaft« und »gut« heißt, ist jedoch Ansichtssache und abhängig von persönlichen Erwartungen. Wenn wir beispielsweise die Handlung mit der TV-Serie »Vikings« und dem Manga/Anime »Vinland Saga« vergleichen, holt Assassin's Creed aus dem Wikinger-Setting wenig heraus, was moralische Dilemmata und spannende Charaktere angeht. Man kann aber natürlich auch mit anderer Erwartung an Valhalla herangehen!

Gleiches gilt beim Gameplay: In unseren Augen füllt Valhalla seine Welt mit vielfältigem Gameplay, dessen Elemente aber nicht gut umgesetzt sind, wenn man sie im Detail berachtet. Gleichzeitig ist das Gameplay abwechslungsreicher als in Odyssey, weil der zuvor notwendige Grind von Banditenlagern & Co. entfällt.

Es ist eben ein komplexes Thema. Mehr dazu im Podcast!

Podcast jetzt anhören

Hört die Folge entweder direkt im Browser oder ladet sie per Klick auf den blauen Button für später herunter. In manchen Browsern müsst ihr dafür rechtsklicken und »Ziel speichern unter« wählen.

Alternativ empfehlen wir unseren RSS-Feed für Plus-User, mit dem ihr alle neuen Podcast-Folgen direkt auf euer Smartphone laden könnt.