Project Wingman ist eine neue Militär-Action-Flugsim und ja, ihr könnt euer HOTAS ausbuddeln

Die Entwickler versprechen eine Story-Kampagne, Endlos-Modus und 20 verschiedene Flugzeuge.

von Philipp Elsner,
14.06.2020 15:22 Uhr

Im Rahmen der PCGaming Show 2020 wurde das neue Flugkampf-Actionspiel Project Wingman mit einem Trailer erneut angekündigt. Das Spiel war bereits 2016 aufgetaucht, dann aber schnell wieder in Vergessenheit geraten.

Eine auf Realismus getrimmte Simulation solltet ihr jedoch nicht erwarten, das Project Wingman soll »einfach zu lernen und zu spielen sein«, so die Entwickler.

In mehr als 20 verschiedenen Flugzeugen sollen die Spieler militärische Einsätze über verschiedenen Landschaften fliegen können, darunter die Beringstraße, fernöstliche Wüsten, der Pazifik oder die Wälder des Redwood-Parks.

Dabei kommen in den Dogfights und Luft-Boden-Schlachten neben Raketen und anderen konventionellen Waffen auch leicht futuristische Systeme wie Railguns zum Einsatz.

HOTAS & VR an Bord

Neben einer Singleplayer-Kampagne soll der sogenannte Conquest-Modus von Project Wingman mit Roguelike- und RPG-Elementen für Langzeitmotivation sorgen: Darin tritt der Spieler gegen immer stärker werdende Wellen von Feinden an und muss mit verdientem Geld sein Flugzeug aufrüsten und eine Armee von Söldnern anheuern, während er neue Ziele erobert.

Project Wingman - Screenshots ansehen

Auf der Steam-Seite von Project Wingman versprechen die Entwickler einige technische Features wie komplett frei belegbare Tasten, DirectInput-Support und HOTAS-Kompatbilität.

Außerdem soll VR unterstützt werden, zum Beispiel Valve Index, HT Vive und Oculus Rift. Einen Release-Termin für Project Wingman gibt es bisher noch nicht.

zu den Kommentaren (23)

Kommentare(23)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen