Radeon HD 2900 XT vs. Geforce 8800 - Kampf gegen die Geforce-Konkurrenz

Mit einem Jahr Verspätung und sechs Monate nach Nvidia bringt ATI die erste DirectX-10-Radeon auf den Markt. In unseren Benchmarks stellt sich die Radeon HD 2900 XT der starken Geforce-Konkurrenz.

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Mit dem beigelegten DVI-HDMI-Adapter schließen Sie Ihren Fernseher an die Grafikkarte an und genießen so hochauflösendes HD-Material. Mit dem beigelegten DVI-HDMI-Adapter schließen Sie Ihren Fernseher an die Grafikkarte an und genießen so hochauflösendes HD-Material.

Auf dem Papier macht ATIs RadeonHD 2900 XT eine gute Figur: über 700 Millionen Transistoren, 320 Shader-Prozessoren, ein 512 Bit breites Speicherinterface, bis zu 24fache Kantenglättung und endlich DirectX-10-Unterstützung. Bisher war von einem vernünftigen DirectX-10-Benchmark noch weit und breit nichts zu sehen und so stellt sich die ATI-Karte der etablierten Konkurrenz von Nvidia unter DirectX 9 -- auch Nvidias neuem 650-Euro-Flaggschiff Geforce 8800 Ultra.

Die wichtigsten Facts im Überblick:

Facts

HD2600 Pro/XT

HD2400 Pro/XT

HD 2300

Desktop

Chiptakt

600 - 800

525 - 700

nicht erhältlich

Speichertakt

400 - 1100

400 - 800

-

Speicher (MByte)

256 MByte

128 / 256 MByte

Shadereinheiten

120

40

-

Bandbreite

128 Bit/s

64 Bit/s

-

Preis

100 - 200 €

weniger als 100 €

-

Mobile

Chiptakt

400 - 700

350 - 600

450 - 480

Speichertakt

50 - 750

400 - 700

400 - 550

Bandbreite

64 - 128 Bit

64 Bit

64 - 128 Bit

1 von 6

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.