Radoen RX 5500 (XT) wird angeblich nächste Woche vorgestellt

Die Radeon RX 5500 (XT) soll im mittleren Preissegment mit Nvidias GTX-1600-Reihe konkurrieren und schon am kommenden Montag vorgestellt werden.

von Alexander Köpf,
02.10.2019 10:45 Uhr

Schon in Kürze soll AMD mit einer RX 5500 (XT) in die umkämpfte Preisklasse ab 150 Euro einsteigen - Nvidia plant als Konter anscheinend eine GTX 1660 Super.Schon in Kürze soll AMD mit einer RX 5500 (XT) in die umkämpfte Preisklasse ab 150 Euro einsteigen - Nvidia plant als Konter anscheinend eine GTX 1660 Super.

AMD kündigt womöglich schon am kommenden Montag, den 7. Oktober, neue Grafikkarten an. Darunter soll sich neben zwei Ablegern für mobile Geräte auch die Radeon RX 5500 (XT) für das Preissegment ab etwa 150 Euro befinden.

Das will Videocardz von einer nicht genannten Quelle erfahren haben. Demnach positioniert AMD die RX 5500 (XT) gegen Nvidias Geforce GTX 1650 und ersetzt gleichzeitig die RX-560-Serie.

RX 5500 (XT) Specs

Ausschnitte aus dem Linux-Treiber Mesa 19.2. Aus den Angaben zu Navi 14 leitet sich die Speicherbandbreite ab. (Bildquelle: 3DCenter/Berniyh)Ausschnitte aus dem Linux-Treiber Mesa 19.2. Aus den Angaben zu Navi 14 leitet sich die Speicherbandbreite ab. (Bildquelle: 3DCenter/Berniyh)

Bereits seit einiger Zeit kursieren im Netz Spekulationen zu einer günstigen Grafiklösung auf Basis des Navi-14-Chips. Eine Erweiterung der freien Grafikbibliothek Mesa (3D-Treiber) legte zudem erst kürzlich nahe, dass Navi 14 als mögliche RX 5500 (XT) über ein 128-Bit-Interface verfügt - nun scheinen sich diese Informationen zu bestätigen.

Neu ist allerdings, dass auf der RX 5500 (XT) zwischen 4 GB und 8 GB GDDR6-VRAM (14 Gbps, 14 GHz) verbaut werden soll. Das wäre ein klarer Vorteil gegenüber den hauseigenen Vorgängern der Polaris-Reihe (RX 560: GDDR5, 7 Gbps) und könnte sich auch im Kampf gegen Nvidias GTX-1600-Reihe als nützlich erweisen.

Zudem sollen 22 Compute-Units, respektive 1.408 Stream-Prozessoren (SP) bestätigt sein. Das deckt sich mit Informationen, die Wccftech erst vor wenigen Tagen exklusiv von AMD erhalten haben will. Demnach soll die mobile Variante RX 5500M über 1.408 Shader-Einheiten verfügen.

AMD Radeon vs. Nvidia Geforce - Grafikkarten Vergleich 2019

Die Spezifikationen der Radeon RX 5500M sollen der RX 5500 (XT) entsprechen. (Bildquelle: Wccftech)Die Spezifikationen der Radeon RX 5500M sollen der RX 5500 (XT) entsprechen. (Bildquelle: Wccftech)

Besagte RX 5500M wird laut Videocardz zusammen mit der kleineren RX 5300M ebenfalls am Montag (7. Oktober 2019) offiziell vorgestellt. Informationen zum Launch-Datum liegen allerdings noch nicht vor. Als wahrscheinlich gilt jedoch noch vor Weihnachten 2019.

Geforce GTX 1660 Super

Doch auch Nvidia plant angeblich bereits einen Konter. Laut ITHome (via Videocardz) soll die schon seit längerem vermutete GTX 1660 Super am 29. Oktober 2019 erscheinen.

Die vermeintliche TU116-GPU soll dabei wie Navi 14 alias RX 5500 (XT) 1.408 Shader-Einheiten (Nvidia Cuda-Kerne) besitzen und GDDR6-VRAM mit effektiv 14 GHz (14 Gbps) anbinden - allerdings nur 6 GByte - der direkte Vergleich der beiden Grafikkarten dürfte daher sehr interessant werden.


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen