RTX 3080 & Co: Spieler zahlen Scalpern bei Ebay immer höhere Preise

Auf dem Markt für neue Hardware sieht es auch nach den ersten Wochen im neuen Jahr nicht gut aus. Statt besserer Verfügbarkeit sind eher steigende Preise zu beobachten.

von Nils Raettig,
14.02.2021 11:44 Uhr

Die Kosten von neuer Hardware scheinen momentan nur eine Richtung zu kennen: nach oben. Die Kosten von neuer Hardware scheinen momentan nur eine Richtung zu kennen: nach oben.

Während viele Spieler weiter auf Entspannung auf dem Hardware-Markt hoffen, geht die Entwicklung derzeit eher in die gegenteilige Richtung. So berichtet Toms Hardware, dass der Durchschnittspreis für die RTX 3080 bei Ebay im Vergleich zum Beginn des Jahres nochmal um etwa 23 Prozent gestiegen ist.

Datenbasis sind verkaufte Modelle bei Ebay, die Anzahl liegt im Falle der RTX 3080 insgesamt bei 3.400. Das entsprechende Tool zur Datenanalyse stammt von Michael Driscoll, aktuell funktioniert es nur mit den Ebay-Datenbanken der USA und von Großbritannien.

Auch andere RTX-Karten und AMD betroffen: Die RTX 3070 ist das meistverkaufte Modell mit 5.400 Stück. Hier fällt die Preissteigerung mit 17 Prozent etwas geringer, aber immer noch signifikant aus (im Schnitt 940 Dollar statt 804 Dollar). AMD steht mit der RX-6000-Reihe nur geringfügig besser da, wie die folgende Übersicht zeigt:

Die verkauften Stückzahlen sind bei Nvidia gleichzeitig wesentlich größer:

RTX 3090

ca. 2.300 verkaufte Modelle

RTX 3080

ca. 3.400 verkaufte Modelle

RTX 3070

ca. 5.400 verkaufte Modelle

RTX 3060 Ti

ca. 3.000 verkaufte Modelle

RX 6900 XT

ca. 330 verkaufte Modelle

RX 6800 XT

ca. 450 verkaufte Modelle

RX 6800

ca. 430 verkaufte Modelle

Eine ähnliche Analyse haben wir bereits vor einigen Wochen manuell für den deutschen Markt durchgeführt, inklusive Berücksichtigung von älteren Grafikkarten, die gebraucht verkauft werden:

Grafikkarten-Preise bei Ebay analysiert   179     6

Mehr zum Thema

Grafikkarten-Preise bei Ebay analysiert

Welche Erfahrungen habt ihr beim Hardware-Kauf gemacht?

Wir haben euch bereits in der Vergangenheit zu euren Erfahrungen beim Kauf von neuer Gaming-Hardware inklusive der aktuellen Konsolen von Microsoft und Sony befragt. Um die Entwicklung in Bezug auf unserer Leser etwas nachverfolgen zu können, führen wir diese Umfrage in regelmäßigen Abständen erneut durch (siehe unten).

Dazu noch eine kurze Erläuterung: Wenn ihr euch aufgrund der zu hohen Preise bislang dagegen entschieden habt, eine der neuen Komponenten zu kaufen oder generell kein Interesse daran habt, wählt bitte die Antwort »Nein, ich habe es noch nicht versucht.«.

Wolltet ihr dagegen grundsätzlich zuschlagen, seid aber bislang aus anderen Gründen wie der zu schlechten Verfügbarkeit am Kauf gescheitert, wählt bitte die Antwort »Ja, bislang aber ohne Erfolg.«

Eine separate Auswertung erfolgt, wenn möglichst viele von euch mitgemacht haben. Wir bedanken uns schon im Voraus für eine hoffentlich rege Teilnahme!

zu den Kommentaren (155)

Kommentare(155)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.