Ryzen 5000: Wie gut sind die neuen AMD-Prozessoren verfügbar?

Wir gehen der Frage nach, wie gut Ryzen 9 5950X / 5900X, Ryzen 7 5800X und Ryzen 5 5600X einen Tag nach dem offiziellen Release verfügbar sind.

von Alexander Köpf,
06.11.2020 14:43 Uhr

Stand 6. November gibt es zwar nicht viele Ryzen-5000-Prozessoren auf dem Markt, aber zumindest ein paar. Stand 6. November gibt es zwar nicht viele Ryzen-5000-Prozessoren auf dem Markt, aber zumindest ein paar.

Die neuen AMD-Prozessoren in Form von Ryzen 5000 sind soeben erschienen und werden von der internationalen Presse gefeiert. Im GameStar-Test schneidet der Ryzen 9 5900X ebenfalls hervorragend ab und tritt in die Fußstapfen der legendären Athlon 64. Nach 14 Jahren steht AMD damit wieder an der Spitze der Gaming-Performance und verdrängt Erzrivale Intel.

Doch wie sieht es mit der Verfügbarkeit der Zen-3-Prozessoren aus? Gibt es ein ähnliches Chaos wie zuletzt bei Nvidias RTX 3000 oder macht AMD es besser?

Letztes Update: 6. November 14:30 Uhr
Neu hinzugefügt: Einschätzung unseres GameStar-Experten.

In einem separaten Test mit hochfrequenten Speichermodulen haben wir uns den Ryzen 9 5900X im Vergleich zum Intel Core i9 10900K angesehen:

AMD zeigt Intel Grenzen auf   86     7

Mehr zum Thema

AMD zeigt Intel Grenzen auf

Wenig aber nicht Nichts

Zunächst die gute Nachricht: Den Ryzen 5 5600X könnt ihr zumindest bei Cyberport sofort erwerben. Versand exklusive fallen für den Sechskerner 339 Euro an. Dem Verkäufer zufolge soll der aktuell kleinste Vertreter der Ryzen-5000-Reihe innerhalb von höchstens drei Tagen nach Bestellung geliefert werden.

Weniger erfreulich geht es bei den größeren Modellen zu. Das Preisvergleichsportal Geizhals.de nennt derzeit nur einen Händler, bei dem Ryzen 7 5800X und Ryzen 9 5950X ab dem 20. November, also in zwei Wochen, verfügbar sein sollen. Für den Achtkerner werden 587 Euro aufgerufen, für den Sechzehnkerner 1.072 Euro - beides ohne Versandkosten.

AMDs unverbindliche Preisempfehlung fällt jedoch deutlich niedriger aus, auch wenn die Angaben in US-Dollar und ohne Mehrwertsteuer gemacht werden. Der Ryzen 7 5800X soll demnach 449 US-Dollar kosten, der Ryzen 9 5950X 799 US-Dollar.

Die internationale Fachpresse ist sich darüber einige, dass AMD mit Ryzen 5000 Großes gelungen ist. Lest mehr dazu in unserem Pressespiegel:

Ryzen 5000 im Pressespiegel   77     4

Mehr zum Thema

Ryzen 5000 im Pressespiegel

Ryzen 9 5900X nicht in Sicht: Zur Verfügbarkeit des Ryzen 9 5900X gibt es indes keine Informationen. Der deutsche Onlineversender Alternate nennt zwar einen Preis von 619 Euro (inklusive Versandkosten, AMD: 549 US-Dollar, ohne Mehrwertsteuer), dazu heißt es jedoch, dass der Liefertermin unbekannt sei.

Verfügbarkeit vergleichbar mit Ryzen-3000-Launch

Update vom 6. November 14:30 Uhr: E-Commerce-Manager für Gaming-Hardware bei GameStar Jakob Erckert hat uns Einblick in die Verfügbarkeit der neuen Ryzen-Prozessoren gewährt.

Demnach ist der Ryzen 5 5600X gerade mit Blick auf den erst gestern erfolgten Launch recht gut verfügbar, obgleich auch hier Engpässe erwartet werden. Der Ryzen 7 5800X liegt noch im Rahmen, die High-End-Modelle erwartet er zunächst nur in geringen Stückzahlen. So weit entspreche der Launch in etwa dem der Ryzen 3000.

Ein paar Scalper gibt es, aber es sind wenige

Auf Ebay finden sich aber ein paar Angebote. Ein gewerblicher Verkäufer aus Slowenien hat bereits zwei Ryzen 9 5900X verkauft, ein weiteres Modell wird für 800 Euro angeboten. Ein privater Verkäufer veranschlagt für den Zwölfkerner 1.000 Euro.

Insgesamt kann man hier aufgrund der überschaubaren Menge an Angeboten aber noch nicht von ausufernden Scalping-Angeboten sprechen, wie es bei der RTX 3080 und der RTX 3090 der Fall war.

zu den Kommentaren (92)

Kommentare(92)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.