Samsung Galaxy S23 und Co: Diese Neuheiten erwarten wir vom Unpacked-Event 2023

Samsung präsentiert in wenigen Tagen das Galaxy S23. Was sind unsere Erwartungen an das große Unpacked-Event? Und was gibt es noch zu sehen?

Das erste große Smartphone-Event des Jahres steht bevor. Am 01. Februar 2023 öffnet Samsung seine Pforten und präsentiert uns seine neue Flaggschiff-Reihe rund um das Galaxy S23. Obwohl noch nichts in Stein gemeißelt ist, haben wir eine gute Vorstellung davon, was uns auf diesem Event erwartet und bei welchen Neuerungen wir uns vermutlich noch gedulden müssen.

Wo könnt ihr das Event von Samsung mitverfolgen? Neben dem Livestream auf der offiziellen Webseite des Herstellers, dürfte das große Unpacked-Event auch auf YouTube zu sehen sein.

Selbstverständlich werden wir euch alle relevanten Informationen auch per Live-Ticker zur Verfügung stellen. Wir freuen uns sehr, wenn ihr am 01. Februar ab 19:00 Uhr hier auf GameStar Tech dabei seid und mit uns gemeinsam das erste Smartphone-Großereignis im Jahr 2023 mitverfolgt.

Was wir von der Präsentation des Galaxy S23 erwarten

Das Event von Samsung wird mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit die neue S-Serie - das Samsung Galaxy S23 - in den Fokus stellen. Im Vorfeld kamen zu den neuen Flaggschiff-Modellen bereits einige Informationen ans Licht, die wir euch in diesem Beitrag zusammengefasst haben:

Alle Infos + Gerüchte zum Release, Preisen, Specs und mehr   13     3

Samsung Galaxy S23

Alle Infos & Gerüchte zum Release, Preisen, Specs und mehr

Samsung Galaxy S23

Beginnen wir gleich mit dem offensichtlichsten Produkt, das Samsung uns sicher vorstellen wird.

Wie in den vergangenen Jahren wird uns der Hersteller aus Südkorea unter diesem Namen wahrscheinlich ein kleineres Modell der S-Serie präsentieren. Das Galaxy S23 soll seinem Vorgänger laut Leaks sehr ähnlich sein und ebenfalls mit einem 6,1 Zoll großen FHD+-Display auf den Markt kommen. Eine Aktualisierungsrate von 120 Hertz wird mit hoher Wahrscheinlichkeit ebenfalls wieder an Bord sein.

Das Design des S23 orientiert sich stark am Vorgänger. (Bildquelle: WinFuture) Das Design des S23 orientiert sich stark am Vorgänger. (Bildquelle: WinFuture)

Unter der Haube finden sich voraussichtlich 8 GByte RAM und mit dem Snapdragon 8 Gen 2 der neueste Prozessor aus dem Hause Qualcomm. Damit wird das S23 eines der ersten Smartphones hierzulande sein, das den leistungsstarken SoC verbaut.

Für einige aus der Community ist das Grund zum Jubeln. Bedeutet es doch, dass Samsung zum ersten Mal auf dem europäischen Markt Abschied von den Exynos-Prozessoren nimmt - zumindest was die S-Reihe betrifft.

Bei den Standard-Modellen wird Samsung in diesem Jahr weiterhin auf eine Triple-Kamera setzen, die aus einer 50-Megapixel-Weitwinkelkamera, einer Ultra-Weitwinkelkamera mit 12 Megapixeln sowie einer 10-Megapixel-Telekamera bestehen soll. Die Selfie-Kamera soll mit 12 Megapixeln auflösen und geringfügig besser als im Vorjahr sein.

Bisherigen Gerüchten zufolge wird der Akku mit einer Kapazität von 3.900 mAh auf den Markt kommen. Außerdem startet die Serie wohl mit einer Speichergröße von 256 GByte.

Samsung S23 Plus

Die Plus-Serie hat bei Samsung inzwischen eine feste Tradition. Für 2023 erwarten wir daher das Galaxy S23 Plus mit einem 6,6 Zoll großen FHD+-Display.

Anders als der kleine Bruder kommt das größere Modell voraussichtlich mit einem 4.700-mAh-Akku. Zusammen mit dem größeren Bildschirm sind dies die zwei einzigen Hauptmerkmale, die das S23 Plus vom kleineren 6,1-Zoll-Ableger unterscheiden. Die Spezifikationen werden also größtenteils gleich bleiben.

Die S23-Serie wird sich äußerlich nicht zu sehr vom S22 entfernen. (Bild: Galaxy S22) Die S23-Serie wird sich äußerlich nicht zu sehr vom S22 entfernen. (Bild: Galaxy S22)

Im Vergleich zum Vorgänger - dem S22 Plus - werden die Unterschiede vor allem beim Prozessor zu finden sein. Im letzten Jahr kam noch der Exynos 2200 zum Einsatz. Dieses Jahr wird die gesamte S23-Familie mit dem Qualcomm Snapdargon 8 Gen 2 bestückt.

Samsung S23 Ultra

Das Samsung S23 Ultra dürfte das am heißesten erwartete Smartphone der S-Reihe sein. Im Vergleich zu den kleineren Modellen der Serie wird das S23 Ultra wohl weitreichendere Upgrades erhalten.

Gerüchten zufolge erhält das Galaxy S23 Ultra eine 200-Megapixel-Hauptkamera, die mit einem neuen Sensor ausgestattet sein soll. Mithilfe der Tetrapixel-Technologie können mehr Pixel zu einem Ganzen zusammengerechnet werden (Pixel-Binning) und somit Bilder wahlweise mit 50 (2x2 Blöcke) oder 12,5 Megapixeln (4x4 Blöcke) geknipst werden.

Was ist das Ziel des Ganzen? Dadurch können unter anderem detailreiche und scharfe Bilder bei schlechten Lichtverhältnissen geschossen werden. Hier soll insbesondere »SuperQPD« zum Einsatz kommen, was den Autofokus bei schlechtem Licht verbessert und Aufnahmen mit 50 Megapixeln ermöglicht. So soll der Schärfegrad erhöht werden. Dank der integrierten Periskop-Kamera mit einem zehnfach optischen Zoom sollen obendrein beeindruckende Zoom-Aufnahmen gelingen.

Das S23 Ultra zeigte sich bereits in einem Hands-on. Das S23 Ultra zeigte sich bereits in einem Hands-on.

Neben der verbesserten Kamera stellt der Snapdragon 8 Gen 2 die Hauptverbesserung im Vergleich zum Vorgänger dar. Wie das Ultra-Modell aus dem Vorjahr wird ein 6,8 Zoll großes QHD+-Display mit einer Bildwiederholrate von 120 Hertz verbaut sein.

Außerdem wird das Modell wahrscheinlich erneut über bis zu 12 GByte RAM und bis zu 1 TByte Speicher verfügen. Durch den Tag sollt ihr mit dem fest verbauten 5000-mAh-Akku kommen. Rein optisch wird Samsung wohl keine großen Änderungen vornehmen. Laut den bisherigen Leaks werden allerdings die Kameralinsen größer ausfallen.

One UI 5.1 wird erscheinen

Sehr wahrscheinlich werden die neuen Smartphones ab Werk mit der neuesten OS-Version von Samsung erscheinen. Dass One UI 5.1 schon in den Startlöchern steht, geht aus den Changelogs des Updates zur Watch 5 hervor.

Konkret erhält die Uhr ein Update, um den Kamerazoom von bestimmten Smartphones zu steuern. Allerdings scheinen bislang nur ausgewählte Handys in den Genuss dieses Features zu kommen. Welche das genau sind, erfahrt ihr in diesem Beitrag:

Samsung One UI 5.1: Erste Informationen zu Release, Funktionen und den unterstützten Smartphones

Kommt ein neues Galaxy Book 3?

Sehr wahrscheinlich erwarten uns nicht nur Smartphones am 01. Februar. Auch ein neuer Laptop scheint bereits in den Startlöchern zu stehen. Immerhin lässt sich neben einem Smartphone bereits ein Galaxy Book auf der offiziellen Webseite reservieren.

Kommt ein neues Galaxy Book Pro? Kommt ein neues Galaxy Book Pro?

Daher rechnen wir definitiv mit der Enthüllung des Galaxy-Laptops. Laut den bisherigen Leaks scheint es sich um ein High-End-Modell für den professionellen Anwender zu handeln.

Samsung Unpacked: Diese Hardware-Neuheiten erwarten wir nicht am 01. Februar

Was wir zum Samsung-Event nicht erwarten, ist ein neues Galaxy Tab S9. Bisher sind kaum Hinweise über die neue Tablet-Reihe an die Öffentlichkeit gelangt. Zwar ist das Tab S8 im Vorjahr zusammen mit der S22-Reihe erschienen, allerdings scheint Samsung in diesem Jahr einen anderen Weg zu gehen.

Ebenfalls erwarten wir keine neuen Wireless-Kopfhörer. Die Galaxy Buds Pro 2 wurden vergangenes Jahr zusammen mit dem Z Fold 4 und Z Flip 4 im August vorgestellt.

Deren Foldable-Nachfolger werden mit hoher Wahrscheinlichkeit erst auf dem nächsten Unpacked-Event im Herbst zusammen mit den neuen Watch-6-Smartwatches vorgestellt.

Ihr überlegt, von einem herkömmlichen Smartphone auf ein faltbares Handy von Samsung umzusteigen? Unsere Testberichte zum Z Fold 4 und Z Flip 4 könnten euch weiterhelfen:

Freut ihr euch auf das kommende Unpacked-Event von Samsung oder ist die Luft draußen? Welches Produkt sollte der Hersteller aus Südkorea eurer Meinung nach unbedingt präsentieren? Schreibt es uns gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.