Sound BlasterX Katana von Creative - Schlank und stark wie ein Samuraischwert

Das Sound BlasterX Katana von Creative verbindet platzsparendes Design, hochwertige Verarbeitung und Top-Klang, gerade für Gamer, die auf Raumklang stehen.

von Jochen Redinger,
05.12.2017 08:00 Uhr

Das Sound BlasterX Katana will hochklassigen Raumklang für etwas mehr als 200 Euro liefern - und das tut es mit der Schärfe und Präzision eines Samuraischwertes!Das Sound BlasterX Katana will hochklassigen Raumklang für etwas mehr als 200 Euro liefern - und das tut es mit der Schärfe und Präzision eines Samuraischwertes!

Klar, fürs zielgenaue Orten des Gegners in Shootern wie PUBG haben wir alle unsere Kopfhörer auf. Wenn gerade nicht das nackte Überleben drängt, ist jedoch entspannterer Sound angesagt - ohne dass die Qualität darunter leidet versteht sich.

Für solche Fälle schickt Creative das Sound BlasterX Katana ins Feld, eine Soundbar, die dank ihrer geringen Abmessungen unter jeden Monitor passt und dennoch zuverlässig klaren und präzisen virtuellen 7.1-Klang fürs komplette Spielezimmer bietet.

Klein genug für jeden Platz

Die hochwertig verarbeitete Soundbar ist genau darauf ausgelegt, sich in jedes vorstellbare Zocker-Ensemble mit Bildschirm, Tastatur und Maus einzupassen und nimmt deshalb kaum Platz weg. Die eigentliche Leiste ist so niedrig, dass sie nicht als störend Klotz ins Bild fällt oder gar als Basis für den Monitor dienen muss.

Auch der Subwoofer ist platzsparend entworfen und lässt sich problemlos auf dem Schreibtisch aufstellen ohne andere Peripheriegeräte zu behindern. Seine geringe Größe bedeutet aber nicht, dass er keinen ordentlichen Bass liefern kann: seine Leistung passt im positiven Sinn ganz und gar nicht zu seiner zierlichen Statur.

Die Heimat des Sounds: Zur offiziellen Website von Creative

7.1 virtuell aus einer kleinen Box

In »Ultra Wide«, einer der zahlreichen vorkonfigurierten (und selbst einstellbaren) Soundeinstellungen des Sound BlasterX Katana gibt's dann auch virtuellen 7.1-Klang um die Ohren, wie ihn auch große Anlagen raushauen - allerdings aus einer winzigen Soundbar!

Dafür sorgen zwei nach oben gerichtete 63,5-mm-Mittelbasstreiber sowie zwei nach vorne gerichtete 34-mm-Hochfrequenztreiber, die auch dann noch klare Akustik schaffen, wenn wir nicht genau im vorher akribisch ausgetüftelten Zentrum des Raumklangs sitzen.

Der Treiber des 133-mm-Subwoofers liefern vollen Bass dazu, um das Sounderlebnis abzurunden. Und ja, irgendwann stößt ein so kleiner Subwoofer an seine Grenzen, das passiert aber überraschend spät für ein Gerät dieser Größe.

Realisiert wird der Raumklang mithilfe des sogenannten Tri-Amplification-Designs, mit dem sowohl die Mittel- als auch die Hochfrequenztreiber und der Subwoofer einzeln angesteuert werden können, um eine besonders präzise Geräuschkulisse zu erzeugen.

Social-Media-Samurai: Sound Blaster auf Facebook

Anschlüsse für jede Lage

Zum Zocken ist vor allem der USB-Anschluss des Sound BlasterX Katana wichtig, über den wir den 7.1-3D-Sound schnell und einfach einrichten können. Für den Einsatz am Fernseher stehen außerdem ein optischer, analoger oder AUX-Anschluss zur Verfügung, die Verbindung über Bluetooth ist ebenfalls möglich.

Am Rechner liefert das Katana virtuell 7.1-3D-Raumklang, am Fernseher 5.1-Dolby-Digital-Sound.Am Rechner liefert das Katana virtuell 7.1-3D-Raumklang, am Fernseher 5.1-Dolby-Digital-Sound.

Wer den optischen Anschluss nutzt, kann darüber zertifizierten Dolby-Digital-Klang im 5.1-Format beziehen. Wer sich die Soundbar vor allem fürs Musikhören zulegt, kann über ein USB-Flash-Laufwerk seine Sammlung direkt ans Gerät geben, ohne den Umweg über die PC- oder Fernseher-Oberfläche gehen zu müssen.

Sollte doch mal ein Kopfhörer für noch präziseres Gaming nötig sein, wird der einfach über den Frontanschluss des Sound BlasterX Katana eingesteckt. Das kann auch ganz hilfreich sein, wenn wir nur für uns spielen und nicht den kompletten Raum mit Kanonendonner oder röhrenden Motoren beschallen wollen.

Programmierbare RGB-Beleuchtung auf ganzer Länge

Am PC vielleicht nicht im Fokus, beim Fernsehen und Filmschauen dafür umso mehr: die Beleuchtung. Entlang der Vorderseite der Soundbar erstreckt sich eine Beleuchtungsleiste über die komplette Länge des Geräts, in der 49 programmierbare LED-Leuchten stecken.

Die Programmierbarkein erlaubt uns, eigene Profile anzulegen, je nach Genre oder Stimmung. Das sogenannte Aurora-Reactive-Beleuchtungssystem fügt dem klaren, starken Klang des Sound BlasterX Katana damit noch eine optische Komponente hinzu, die das Paket gelungen zuschnürt!

Auf Facebook gewinnen - die Teilnahmebedingungen

  • Das Gewinnspiel startet am 14.12.2017 und endet am 22.12.2017 um 14:00 Uhr.
  • Es werden zwei Sound BlasterX Katana von Creative im Gesamtwert von ca. 600 Euro verlost. Die Ziehung erfolgt am 22.12.2017 um 14:00 Uhr.
  • Die Teilnahme erfolgt über einen Like der GameStar-Fanpage plus Like und Kommentar des Facebook-Postings. Mehrere Kommentare werden als eine einzelne Teilnahme gewertet.
  • Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Mindestalter von 16 Jahren.
  • Die Gewinner werden per Facebook-Nachricht informiert.
  • Adressdaten werden nur von den Gewinnern erfasst und nur zum Versand des Gewinnes genutzt. Es werden keine Daten an Dritte weitergeben. Den Teilnehmern stehen gesetzliche Auskunfts-, Änderungs- und Widerrufsrechte zu.
  • Eine Teilnahme am Gewinnspiel ist nur unter Einbeziehung dieser Teilnahmebedingungen möglich. Das Gewinnspiel wird nicht von Facebook unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen