Vampire: The Masquerade - Bloodlines 2 - Raytracing und DLSS bestätigt

Das neue Vampire-Spiel auf Basis der Unreal Engine 4 entsteht in Zusammenarbeit mit Nvidia und wird Raytracing sowie die AI-Kantenglättung DLSS unterstützen.

von Nils Raettig,
22.03.2019 12:59 Uhr

Das neue Vampire-Spiel entsteht in Kooperation mit Nvidia, auch Echtzeit-Raytracing und DLSS werden mit an Board sein.Das neue Vampire-Spiel entsteht in Kooperation mit Nvidia, auch Echtzeit-Raytracing und DLSS werden mit an Board sein.

Die Ankündigung von Vampire: The Masquerade - Bloodlines 2 schlägt aufgrund des von vielen heiß geliebten Vorgängers hohe Wellen, aber auch technisch macht das für einen Release im Jahr 2020 vorgesehene Spiel von sich reden.

Während die Unreal Engine 4 als Grundgerüst und eine Zusammenarbeit mit Nvidia nichts wirklich Ungewöhnliches sind, sticht der Titel durch die bereits offiziell angekündigte Unterstützung von Echtzeit-Raytracing und DLSS aus der Masse hervor.

GameStar Plus: Riesen-Preview zur besten Rollenspiel-Nachricht 2019

Bislang bieten nur die Titel Battlefield 5, Metro: Exodus und Shadow of the Tomb Raider diese beiden Extras (siehe auch unsere Liste mit den veröffentlichten und angekündigten Spielen mit Raytracing und/oder DLSS).

Derzeit ist Raytracing außerdem noch Nvidias neuen RTX-Grafikkarten vorbehalten, per Patch sollen aber auch ältere GTX-1000-Karten ab der GTX 1060 (6,0 GByte) die Technik unterstützen. DLSS setzt dagegen zwingend die Tensor-Cores voraus, die bislang nur auf den RTX-Karten zu finden sind.

Raytracing - aber wofür?

Vampire The Masquerade: Bloodlines 2 - Erster Trailer zur Fortsetzung des Kult-Rollenspiels 1:56 Vampire The Masquerade: Bloodlines 2 - Erster Trailer zur Fortsetzung des Kult-Rollenspiels

DLSS soll voraussichtlich durch das interne Rendern in einer niedrigeren Auflösung und das Hochskalieren per KI-Algorithmus bessere Performance bei möglichst gleichbleibender Optik bieten. Noch nicht klar ist dagegen, für welchen Bereich Raytracing im neuen Vampire-Spiel zum Einsatz kommt.

In Battlefield 5 wird es für die Reflexionen genutzt, in Metro: Exodus für die globale Beleuchtung und in Shadow of the Tomb Raider für die Schatten. Die Performance sinkt in den genannten Spielen meist recht stark, wenn Raytracing aktiv ist. Optische Vorteile sind in vielen Szenen klar erkennbar, ob das den fps-Verlust jeweils rechtfertigt, muss aber wohl jeder für sich selbst entscheiden.

Es steht zu vermuten, dass das unabhängig vom konkreten Einsatzzweck von Raytracing auch für Vampire: The Masquerade - Bloodlines 2 gelten wird. Laut aktueller Planung erscheint das Spiel im ersten Quartal 2020 - allzu lange dauert es also nicht mehr, bis wir uns selbst ein Bild davon machen können.

Metro: Exodus - Wie gut funktionieren Raytracing und DLSS? 11:15 Metro: Exodus - Wie gut funktionieren Raytracing und DLSS?


Kommentare(41)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen