Verloren geglaubtes Sim-Spiel aufgetaucht - und ihr könnt es kostenlos zocken

Selbst Entwickler Maxis hielt das Sim-Spiel SimRefinery für verschollen. Doch ein Fan entdeckte einen Prototyp und stellte ihn kostenlos zum Download ins Internet.

von Sara Petzold,
05.06.2020 13:05 Uhr

SimRefinery lässt euch in die Rolle des Leiters einer Ölraffinerie schlüpfen. SimRefinery lässt euch in die Rolle des Leiters einer Ölraffinerie schlüpfen.

Es galt offiziell als verschollen, doch jetzt ist das DOS-Spiel SimRefinery überraschend wieder aufgetaucht. Ein Fan hat einen unvollständigen Prototyp des Sim-Spiels entdeckt und im Internet Archive hochgeladen. Der Clou: Ihr könnt das Spiel selbst kostenlos zocken.

Was ist SimRefinery?

SimRefinery entstand ursprünglich als ein sogenanntes Serious-Game bei Maxis Business Solutions. Das Spiel sollte als eine Art Simulator für Ölraffinerien künftige Angestellte auf ihre anspruchsvolle Arbeit vorbereiten.

Der Energiekonzern Chevron beauftragte Maxis nämlich Anfang der 1990er Jahre, eine Software basierend auf Sim City zu entwickeln, die Nutzern die Funktionsweise einer Ölraffinerie näherbringt. Das Projekt verlief allerdings im Sand, wie Phil Salvador, der Autor des Gaming-Blogs The Obscurity schreibt.

Stattdessen geriet SimRefinery in Vergessenheit:

"Niemand kümmerte sich mehr um SimRefinery, weil es nicht wichtig schien. Es war ein einmaliges, irgendwie wenig erfolgreiches Trainingsprogramm für eine Ölraffinerie in Kalifornien. [Für Maxis] war es eines ihrer am wengisten wichtigen Titel, der jetzt erst wegen seiner Nichtverfügbarkeit von der Gaming-Community Aufmerksamkeit bekommt."

Während es Salvador selbst nicht gelang, eine Kopie von SimRefinery ausfindig zu machen, hatte ein anonymer Leser von Ars Technica mehr Glück. Er machte das Spiel auf einer 3,5-Zoll-Diskette ausfindig und extrahierte den Inhalt für das Internet Archive.

SimRefinery: Die lehrreiche Zerstörung einer Ölraffinerie

Wer SimRefinery selbst ausprobieren möchte, kann sich das Spiel kostenlos im Internet Archive herunterladen. Ihr benötigt für die Installation lediglich den Emulator DOSBox, den ihr ebenfalls kostenlos herunterladen könnt.

Klage könnte das Ende der Wayback-Machine bedeuten.   22     1

Mehr zum Thema

Klage könnte das Ende der Wayback-Machine bedeuten.

Um SimRefinery über die DOSBox zu starten, geht folgendermaßen vor:

  • Kopiert die Installationsdatei von SimRefinery in einen neuen Ordner, zum Beispiel C:\dosprogs
  • Führt die DOSBox aus.
  • Gebt den Befehl MOUNT c C:\dosprogs ein (oder das entsprechende Verzeichnis, in das ihr die Installationsdatei kopiert habt).
  • Gebt als nächstes »c:« ein, um auf das Laufwerk zu wechseln, in dem sich der neue Ordner befindet.
  • Installiert jetzt SimRefinery, indem ihr Install.exe eingebt.
  • Schließlich tippt ihr noch simref.exe ein, damit das Spiel startet.
Aber Achtung: Weil es sich bei SimRefinery lediglich um einen Prototypen handelt, funktionieren viele Buttons im Spiel nicht. Es gibt auch keine Anleitung, die euch erklärt, was ihr genau tun müsst oder tun könnt.

Wer sich aber ein wenig in das Spiel einarbeitet, bekommt ein interessantes Stück Gaminggeschichte geboten - und kann ganz nebenbei lernen, wie man Stück für Stück eine Ölraffinerie in ihre Einzelteile zerlegt und zum Stillstand bringt.

zu den Kommentaren (27)

Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen