Was spielst du so? - Cyberpunk 2077 fesselt Markus mit einer unerwarteten Stärke

Markus könnte Elden Ring oder Horizon Forbidden West spielen, doch er klebt an Cyberpunk 2077 fest. Aber nicht wegen der Hauptstory. Und schon gar nicht wegen der Autos.

von Markus Schwerdtel, Michael Graf,
11.03.2022 06:00 Uhr

Bitte lächeln: Hier seht ihr Markus (rechts) und seinen Cyberpunk-Charakter. Im Bild versteckt sich zudem ein Hinweis auf eine Science-Fiction-Serie, die Markus sehr mag. Bitte lächeln: Hier seht ihr Markus (rechts) und seinen Cyberpunk-Charakter. Im Bild versteckt sich zudem ein Hinweis auf eine Science-Fiction-Serie, die Markus sehr mag.

Zum Release hat Markus Schwerdtel Cyberpunk 2077 verschmäht - einerseits aufgrund der Glitches (Markus spielt auf der Xbox), andererseits hatte er sich bei der Arbeit am Cyberpunk-Sonderheft eine Extraportion Spoiler ins Gedächtnis-Implantat hochgeladen.

Doch jetzt verbringt Markus jeden Abend mehrere Stunden in Night City. Einerseits dank Next-Gen-Update, andererseits, weil ihn die Spielwelt und ihre Geschichten ins Cyberpunk-Universum saugen.

Nur die Autos lassen ihn kalt. Und die Hauptstory auch. Woran das liegt, erzählt er euch im 15 Minuten kurzen Podcast:

Link zum Podcast-Inhalt

Folge verpasst? Alle Podcast-Episoden in der Übersicht

Mehr »Was spielst du so?«

Ihr wollt mehr von »Was spielst du so?« und unseren aktuellen Lieblingsspielen hören? Dann abonniert den RSS-Feed oder schaut auf folgenden Plattformen vorbei:

zu den Kommentaren (18)

Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.