Cyberpunk 2077 im Multiplayer: Ein einzelner Modder schafft, was CD Projekt aufgegeben hat

Seit 2021 ist die Mod CyberMP in der Entwicklung. Nun gibt es erstes Gameplay-Material – und das sieht beeindruckend aus.

Wann sich Spieler die Monodrähte und Mantis-Klingen um die Ohren hauen können, ist noch nicht bekannt. Wann sich Spieler die Monodrähte und Mantis-Klingen um die Ohren hauen können, ist noch nicht bekannt.

Ende, Schluss und vorbei. Nach dreieinhalb Jahren arbeitet bei CD Projekt niemand mehr an Cyberpunk 2077. Das sieht in der Modding-Szene anders aus. Ein einzelner Modder entwickelt seit drei Jahren einen Multiplayer-Modus für das Rollenspiel. Die Mod mit dem Namen CyberMP enthält unter anderem einen Deathmatch-Modus und erlaubt es Spielern, Night City zusammen mit Freunden zu erkunden.

Ursprünglich war ein offizieller Multiplayer-Modus für Cyberpunk 2077 angekündigt worden. Entwickler CD Projekt verwarf die Pläne dafür aber wieder. Grund dafür war der desaströse Launch des Spiels Ende 2020. Laut eigener Aussage sah sich der Entwickler damals gezwungen, sich auf andere Aspekte des Spiels zu konzentrieren.

Deathmatch mit 14 anderen Spielern

CyberMP ist seit 2021 in Arbeit, befindet sich zurzeit noch in der Alpha. Der Youtuber JuiceHead zeigt in einem etwa zehnminütigen Video, wie sich der Multiplayer bei Cyberpunk 2077 spielt:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

In dem Video zeigt JuiceHead unter anderem Deathmatches mit bis zu 14 anderen Spielern oder Rennen auf den Straßen Night Citys. Laut dem YouTuber hätten die Perks der Charaktere gut funktioniert und zudem habe er keine Probleme mit Lags gehabt.

Zwei Tage habe er die Mod getestet. Am ersten Tag stürzte die Mod mehrmals ab. Zudem berichtet er von einigen anderen fehlenden Features. So waren etwa die NPCs unsichtbar und Third-Person-Animationen der Spielercharaktere waren nicht vorhanden.

Allerdings verweist JuiceHead darauf, dass er bereits vor einigen Monaten die Mod gespielt habe und der Entwickler Teile des Spieler-Feedbacks schon in CyberMP eingearbeitet habe. Zum Ende des Videos hat der YouTuber noch eine schlechte Nachricht.

JuiceHead betont, dass es keinen Koop-Modus in der Mod gibt. Spieler können also beispielsweise nicht die Hauptstory oder Nebenquests des Spiels zusammen erleben. Das sei nicht die Priorität und daran werde auch nicht gearbeitet, so JuiceHead. Einen konkreten Release-Termin für die Mod CyberMP gibt es noch nicht.

zu den Kommentaren (21)

Kommentare(21)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.