Windows 10 - Laut Netmarketshare auf nahezu 50 Prozent aller Rechner

Nach etwas mehr als vier Jahren ist Microsofts aktuelles Betriebssystem Windows 10 laut aktuellen Zahlen auf fast der Hälfte aller erfassten PCs installiert.

von Manuel Schulz,
07.08.2019 07:24 Uhr

Windows 10 hat laut einer Statistik mittlerweile fast 50 Prozent Marktanteil erreicht.Windows 10 hat laut einer Statistik mittlerweile fast 50 Prozent Marktanteil erreicht.

Vor fast vier Jahren erschien Windows 10. Langsam, aber sicher näher es sich laut Zahlen von Netmarketshare einer Verbreitung auf der Hälfte aller in der Statistik erfassten Rechner (via Techspot).

Im ersten Jahr nach Erscheinen gab es die Möglichkeit, kostenlos von alten Windows-Versionen auf das neueste Microsoft-Betriebssystem umzusteigen. Dieses Angebot wurde zunächst aber nur schleppend wahrgenommen.

Viele Benutzer setzten lieber auf Windows 7, teils mit dem Argument der weniger invasiven Telemetrie-Features. Inzwischen rückt das Support-Ende im Januar 2020 immer näher. Ab diesem Zeitpunkt bekommt Windows 7 keine Sicherheits-Updates mehr, was die Zahl der Wechselwilligen erhöhen dürfte.

Windows 10 - Bald nur noch ein großes Update pro Jahr?

Windows 10 erst im Dezember 2018 vor Windows 7

Laut Netmarketshare lag im Dezember 2018 zum ersten Mal der Windows-7-Anteil unter den Anteil an Windows-10-Rechnern. Viele Windows-7-Nutzer würden sich vermutlich wünschen, dass der Support weitergeführt wird, aber niemand möchte nur wegen des Betriebssystems angreifbar(er) sein.

Im Juli 2019 beziehungsweise vier Jahre nach Erscheinen von Windows 10 liegt das Betriebssystem nun bei einem Marktanteil von gut 48 Prozent. Im Vergleich zu Januar ist das ein deutlich Sprung um neun Prozent. Die Nutzung von Windows 7 ist sogar noch weiter gefallen auf 32 Prozent.

Versehentlich Windows 10-Version mit neuem Startmenü ohne Kacheln verteilt

Microsoft wird diese Zahl freuen, denn die Windows-Vision legt den Fokus nicht mehr auf wechselnde Betriebssysteme, sondern auf ein Service-Modell - »Operating System as a service«, wenn man so will.

Die Verteilung der Betriebssysteme (Quelle: Netmarketshare.com)Die Verteilung der Betriebssysteme (Quelle: Netmarketshare.com)

Firmenkunden erhalten länger Support für Win 7

Der Grund für den Schub beim Umstieg auf Windows 10 dürfte eher nicht bei Geschäftskunden liegen. Firmen, die potenziell für einen großen Umschwung sorgen könnten, können über Zusatzkosten noch bis 2023 einen erweiterten Support für ihre Windows 7-Versionen in Anspruch nehmen.

Das Ende von Windows 7 - Das letzte Jahr mit Support läuft

Daher ist davon auszugehen, dass mittlerweile das Drohende Support-Ende auch die treuesten Windows 7-Nutzer dazu bringt, so langsam auf das neuere Betriebssystem umzusteigen.

Richtig interessant werden die Zahlen noch einmal Anfang 2020, wenn der Support wirklich eingestellt wird.


Kommentare(31)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen