Yuji Naka - Erfinder von Sonic wechselt zu Square Enix, neues Spiel geplant

Square Enix kann sich über einen einflussreichen neuen Mitarbeiter freuen. Sonic-Erfinder Yuji Naka wechselt zum japanischen Publisher, um ein neues Spiel zu realisieren.

von Christian Just,
22.01.2018 16:14 Uhr

Der Klassiker Sonic the Hedgehog ist unter Yuji Nakas Federführung entstanden.Der Klassiker Sonic the Hedgehog ist unter Yuji Nakas Federführung entstanden.

Sonic-Erfinder Yuji Naka hat sich Square Enix angeschlossen, um an einem noch unbekannten Projekt zu arbeiten. Das gab der erfahrene Coder via Twitter bekannt. Worum es sich handelt, ließ er zwar offen, dafür äußerte er den Wunsch, dass man sich darauf freuen solle.

Yuji Naka saß zuvor dem 40-köpfigen Entwicklerstudio Prope vor, das er 2006 selbst gegründet hatte. Seit der Veröffentlichung von Rodea the Sky Soldier für Nintendo Wii und StreetPass Fishing für 3DS im Jahr 2015 war es still um den japanischen Entwickler geworden.

Der Programmierer Yuji Naka arbeitete seit 1984 bei Sega und war maßgeblich an der Entstehung eines der einflussreichsten Videospiel-Franchises der 90er Jahre beteiligt: Sonic the Hedgehog. Bis 2006 blieb er seinem Arbeitgeber treu, bevor er sich mit der Gründung seines eigenen Studios Prope selbstständig machte. Wie sich die neue Anstellung bei Square Enix auf seine Arbeit bei Prope auswirkt, ist noch unklar.

Sonic Mania - Trailer zum 2D-Plattformer im Retro-Look 1:57 Sonic Mania - Trailer zum 2D-Plattformer im Retro-Look

Age of Empires – Große Themenwoche auf GameStar.de

Age of Empires Themenwoche

Vom 20. bis 27. Januar feiern wir den Strategieklassiker Age of Empires mit täglich neuen Artikeln, Videos und Podcast-Episoden. Unter anderem berichten wir in unserer großen Titelstory über die AoE: Definitive Edition und wie sie entstand. Weitere Themen: Die Geschichte der AoE-Serie, die kostenlose Alternative zu AoE, unsere Wünsche für Age of Empires 4 – und eine Mod, von der sich AoE 4 eine Scheibe abschneiden sollte.

An Mitglieder von GameStar Plus verlosen wir den perfekten Monitor fürs 4K-Remaster: Dreimal vergeben wir den LG 43UD79 (Wert: jeweils 800 Euro), der riesige 42,51 Zoll misst, Auflösungen bis 3840x2160 beherrscht und dank Screen-Split-Funktion bis zu vier separate Bildquellen gleichzeitig anzeigen kann. Alle Infos zum Gewinnspiel.

Alle Artikel und Videos der Age of Empires-Themenwoche


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen