Lego-Spaß für jung und alt

Während derzeit der 4. Indiana Jones Film in den Kinos läuft, stehen die ersten drei Teile als Lego-Variante im Videospielregal. Die Versoftung erzählt dabei...

von - Gast - am: 20.06.2008

Während derzeit der 4. Indiana Jones Film in den Kinos läuft, stehen die ersten drei Teile als Lego-Variante im Videospielregal. Die Versoftung erzählt dabei alle drei Drehbücher des Klassikers nach, eingefleischte Fans werden also des Öfteren über Filmseitenhiebe schmunzeln, Nichtkenner der Vorlage bleiben allerdings außen vor. Die insgesamt 18 Level geben alles her, was je in einem Indiana Jones Film zu sehen war: hügelige Berglandschaften, grüne Täler, sonnige Strände, gruselige Katakomben, Wüstengebiete, sowie ägyptische Pharaonengräber. Die Ortschaften werden dabei teilweise in Lego- und 3D-Grafik präsentiert, von der man allerdings nicht allzu viel erwarten darf. Die Ausleuchtung ist stimmig, einzig die häufig verwaschenen Texturen trüben den ansonsten soliden Gesamteindruck. Mit Indianas Peitsche gilt es vielerlei Rätsel zu lösen, sie dient aber auch als virtuelle Liane um sich über Abgründe zu schwingen. Ansonsten ist wieder viel Abwechslung angesagt, wie man das schon vom Quasi-Vorgänger Lego Star Wars gewohnt ist: die Rätseleinlagen könnten variantenreicher nicht sein, es kommt nie Langeweile auf, weil es immer etwas anderes zu tun gibt. Da wollen Abgründe überwunden, Schalter betätigt und Fahrzeuge repariert werden; aber auch ganze Pharaonenstatuen müssen erst einmal bestückt werden, damit sich in den tiefen Gräbern eine riesige Steinwand zur Seite schiebt und den Weg ins nächste Areal öffnet. Diese Momente hinterlassen einen bleibenden Eindruck und belohnen die wütige Legobastelarbeit. In jedem Level sind dabei 10 Artefakte zu sammeln, die viele Extras frei schalten, aber nur für Sammler interessant sein dürften. Jede Legofigur hat eine besondere Fähigkeit, die eingesetzt werden muss, um einen Abschnitt komplett zu meistern – Frauen springen beispielsweise höher als ihre männlichen Kollegen, Soldaten können schießen und geheime Türen öffnen und kleinere Figuren kriechen durch Löcher, die sonst unmöglich passierbar wären. Die witzigen Dialoge, die allesamt mit Legogemurmel vertont wurden, die putzigen Animationen und die Fülle an Extras machen Lego Indiana Jones nicht nur für jüngere Spieler interessant.

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

eher leicht

Bugs:

Nein

Spielzeit:

Mehr als 10, weniger als 20 Stunden



Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.