Läuft gerade Outlaws Of The Old West - Survival-MMO will Red Dead Online für PC-Spieler sein (Trailer)

Outlaws Of The Old West - Survival-MMO will Red Dead Online für PC-Spieler sein (Trailer)

von Elena Schulz,
01.03.2019 15:35 Uhr

Ark: Survival Evolved trifft Red Dead Redemption: Outlaws of the Old West will euch auf den Wilden Westen als Survival-MMO loslassen. Ihr dürft laut Spielbeschreibung auf Steam eine Sandbox erkunden, Werkzeuge herstellen und Häuser bauen, sowie euch mit anderen Spielern verbünden, jagen oder Handel treiben. Das klingt alles ein bisschen nach Wild West Online oder HEAT, zwei weitere Open-World-Westernspiele, die sich auf dem PC als Alternative zu Red Dead Online platzieren wollen. Wobei Wild West Online damit im ersten Versuch gescheitert ist.

Der Trailer zu Outlaws of the Old West vermittelt einen ersten Eindruck von der Welt und zeigt einige Spielelemente wie Schießen, Angeln, Ressourcenabbau oder harsche Wetterbedingungen. Zumindest auf dem Papier bietet das Spiel einen Haufen Features für seine Online-Welt:

- Es gibt zum Early-Access-Launch laut Entwickler , RP-, PvP- und PvE-Server, sowie die Möglichkeit, eigene Server mit eigenen Regeln aufzusetzen.

- Die Karte soll 144 Quadratkilometer umfassen und unterschiedliche Biome (Wüste, Sumpf,...), sowie Wetter bieten. In jedem Bereich ändern sich dem Entwickler zufolge auch die Tiere, Ressourcen und Ausrüstungsgegenstände, die man findet. Man darf allein oder in einer Gruppe losziehen.

- Es soll keine richtige Story, aber ein Moral-System geben. Benimmt ein Spieler sich zu oft daneben, können NPCs ein Kopfgeld auf ihn aussetzen und ihn so auch von anderen Spielern jagen lassen. Gleichzeitig kann man sich so aber auch zu einem ehrbaren Beschützer aufschwingen. Die Spieler sollen so ihre eigene Geschichte erzählen.

- Man soll eigene Hütten, Siedlungen oder gar Festungen errichten können und sich zum Bügermeister aufschwingen. NPCs können dort sogar Läden eröffnen.

- Laut Entwickler gibt es zudem die Möglichkeit Ressourcen abzubauen oder selbst anzupflanzen, um Handel zu betreiben. Zudem lassen sich Waffen und Werkzeuge craften.

- Auch Hunger und Durst muss man im Auge behalten. Um die Bedürfnisse zu stillen soll man Jagen gehen können, Fischen oder Essen suchen.

Hinzu kommen noch viele weitere Spielmechaniken wie das Zähmen von Wildpferden als persönliches Reittier oder die optische Anpassung der eigenen Spielfigur. Allerdings muss Outlaws of the Old West noch zeigen, dass es all das zu einem interessanten Spielkonzept verbinden kann. Momentan erinnert uns das Western-MMO stark an Spiele wie Ark, die vor allem von den Spielern und ihren verrückten Geschichten und Einfällen leben.

Wie läuft der Early Access ab?

Der Early Access auf Steam startet am 12. März 2019. Das MMO soll etwa ein Jahr dort verbleiben. Währenddessen sollen neue Biome, sowie spezifische Kleidung für diese, neue PvE-Missionen, mehr Ausrüstung, neue Crafting-Möglichkeiten, weitere Tiere, Boote und mehr dazu kommen.

Die erste Fassung soll alle Kernmechaniken beinhalten und das Spielkonzept verdeutlichen. Der Entwickler warnt aktuell aber noch vor Bugs und Balance-Problemen. Zum richtigen Launch soll das Spiel zudem teurer werden. Zu welchem Preis Outlaws anfangs verkauft wird, hat das Entwickler-Team aber noch nicht verraten.

Die Ähnlichkeit zu Spielen wie ARK oder Citadel ist übrigens kein Zufall, das Entwickler-Studio Virtual Basement war auch an deren Entwicklung beteiligt.

Spiele-Trailer
18.173 Videos
116.833.017 Views


Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen