Wasteland 3 macht Kämpfe spannender - Aber die Story steht weiter an erster Stelle

von Peter Bathge, Holger Harth,
17.03.2020 18:00 Uhr

Wasteland 3 will alles besser machen als der Vorgänger. Schickere Grafik, vollvertonte Dialoge, aufgebohrtes Rundenkampf-System - kann Inxiles Rollenspiel in die Lücke stoßen, die Fallout 76 2020 mit seinem NPC-DLC Wastelanders zu füllen versucht?

Bei GameStar TV gibt's tiefere Einblicke in den Produktionsprozess von Wasteland 3: Wie werden Levels so designt, dass sich Spieler dort nicht verirren? Und was braucht ein guter RPG-Kampf, um auch nach 30, 50 oder 100 Spielstunden noch interessant und fordernd zu sein? Wie wichtig sind Story, Charaktere und Entscheidungen diesmal?

Moderator Peter Bathge hat den Vorgänger Wasteland 2 im Jahr 2014 als Spieleredakteur getestet, damals noch als Mitarbeiter von PC Games. Rollenspiele sind seit vielen Jahren sein Steckenpferd. Sein Gast heißt Jeremy Kopman, er ist Lead Level Designer bei Inxile Entertainment, den Entwicklern von Wasteland 3.

O-Ton gefragt? Wir bieten Plus-Abonnenten auch das englische Original-Interview zu Wasteland 3 an.

Mehr zu Wasteland 3 und was Peter von den Neuerungen hält, lest ihr in seiner Wasteland-3-Preview zur spielbaren Beta. Für Fans der isometrischen Perspektive und Oldschool-Rollenspiel-Komplexität dürfte der dritte Teil des Fallout-Vorläufers ein echter Leckerbissen werden. Aktuell ist für Wasteland 3 ein Release am 19. Mai 2020 geplant.

- Angespielt-Fazit: Ihr sucht alte Fallout-Tugenden? Wasteland 3 hat sie!

Jetzt mit Plus alles sehen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Zugang zu allen Artikeln, Videos & Podcasts
Praktisch werbefrei
Optional: digitales Heftarchiv
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Wahnsinnige Vorteile mit GameStar Plus

Noch kein Plus-Mitglied? Plus gibt’s für alle, die mehr wissen wollen.

mehr zu Plus oder einloggen